Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix André Jürgens l(i)ebt Familie und den EBC
Sportbuzzer Sportmix André Jürgens l(i)ebt Familie und den EBC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 28.08.2019
Ein Bild aus alten Tagen: André Jürgens war in 25 Jahren EBC bisher Schiedsrichter, Obmann, Trainer, Hallensprecher und Vereinspräsident. Quelle: OZ-Archiv
Anzeige
Rostock

Als André Jürgens die ersten Gäste durch das neue Trainingszentrum im Sportpark Bargeshagen herumführt, ist ihm der Stolz über diese Errungenschaft deutlich anzumerken. In den 25 Jahren, in denen es den EBC Rostock gibt, den Stammverein des Basketball-Zweitligisten Rostock Seawolves, hat es so etwas noch nicht gegeben. „Das ist Wahnsinn, was hier entstanden ist. Wir sind überglücklich, dass wir das realisieren konnten. In Deutschland gibt es nicht viele Teams, die 24 Stunden am Tag ihr eigenes Trainingszentrum aufsuchen können“, schwärmt der Vereinsvorsitzende.

Für Jürgens ist die ehemalige Tennishalle, die nun vollständig zur Basketball-Anlage umgebaut wurde, das passenden Geschenk zum Jubiläum. Am Sonnabend wird ein Vierteljahrhundert Klubbestehen mit einem Testspiel gegen den Bundesligisten und Championsleague-Teilnehmer Rasta Vechta (siehe Kasten) und einem gebührenden Rahmenprogramm gefeiert. „Das ist ein Novum. Wir haben noch nie gegen einen Erstligisten gespielt. Besser könnten wir nicht feiern“, sagt Jürgens.

Zusammenschluss von HSG Uni und Fiko 1994

Der Klubchef ist einer der wenigen, die von Anfang an dabei waren, als sich die Mehrsparten-Vereine HSG Uni und Fiko Rostock 1994 zu einem reinen Basketball-Verein zusammenschlossen. Das Ziel war es, „Kindern und Jugendlichen unseren Sport näher zu bringen, ihnen die Freude am Umgang mit dem orangenen Leder zu vermitteln und ihnen ein sportliches Zuhause zu geben“, erinnert sich Jürgens.

Dass 25 Jahre später die erste Mannschaft in der 2. Basketball-Bundesliga ProA in der Stadthalle spielt, der Klub die 1000-Mitglieder-Marke geknackt hat (aktuell 1400) oder die Nachwuchsteams der U19 und U16 in den höchsten Jugendspielklassen deutschlandweit unterwegs sind, hätte sich der Familienvater nicht träumen lassen. „Es ist einfach unglaublich, was in all der Zeit passiert ist. Als wir anfingen, hatten wir ein so leistungsorientiertes Konzept nicht im Sinn. Die Vision, Basketball erstklassig zu machen, haben wir in den letzten Jahren entwickelt“, erzählt Jürgens.

Starke Kinder- und Jugendarbeit Basis des Klubs

Und auch wenn die Profis der Rostock Seawolves das Aushängeschild des Vereines sind, steht die Kinder- und Jugendarbeit weiter im Vordergrund. Immerhin werden derzeit nicht nur die Mannschaften im Nachwuchs betreut. Insgesamt 38 Schulen nehmen derzeit am Projekt „Basketball macht Schule“ teil. Dort lernen die Kids die ersten Schritte des Sports.

In diesem Jahr hat es mit Nicolas Buchholz das erste Eigengewächs des Klubs fest in den Profi-Kader geschafft. Der 17-Jährige kann sein Glück noch nicht richtig fassen. „Es ist eine große Ehre für mich und ein super Gefühl. Der EBC macht eine tolle Jugendarbeit, die mich dahin gebracht hat, wo ich bin. André hat neben meiner Familie und meinen Coaches einen großen Anteil an meiner Entwicklung, hat mir immer geholfen, wenn ich ihn brauchte. Ich bin dafür sehr dankbar“, sagt das Nachwuchstalent. Für Jürgens ist klar, dass Buchholz nicht der letzte Akteur aus dem Nachwuchs ist, der den Sprung nach oben schafft. Dafür arbeiten er und insgesamt 25 hauptamtliche Mitarbeiter und Trainer hart.

Zehn Stunden täglich für seinen Lieblingsklub

Er selbst ist mitunter zehn Stunden am Tag für den Verein unterwegs, sieben Tage die Woche. Seawolves-Teammanager Jens Hakanowitz bringt den Stellenwert von André Jürgens auf den Punkt. „Der EBC und die Seawolves ohne André wären unvorstellbar“, sagt der Ex-Profi.

Jürgens hat schon nahezu alle Aufgaben im Verein innegehabt. Er war Schiedsrichter und Obmann, Spieler, Trainer, Ausbilder, ist derzeit Präsident und Hallensprecher. Und auch wenn er das nicht mehr wäre, wäre er vermutlich immer noch Schiedsrichter oder Aktiver.

Großen Halt bei der Fülle an Aufgaben gibt ihm seine Familie mit Lebensgefährtin Janine, Stieftochter Stine und seinem Sohn Julius. „Sie geben mir den nötigen Rückhalt für die vielen Aufgaben und Ziele, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Aber ich liebe den Basketball und diesen Verein. Das treibt mich täglich an. Vielleicht auch noch weitere 25 Jahre“, betont Jürgens.

Von René Warning

Christopher Kuhfeldt, Coach des Football-Zweitligisten Rostock Griffins, beendet seine Laufbahn aus privaten Gründen. Am Sonntag wurde er vor 750 Fans beim 34:24-Sieg gegen Solingen verabschiedet.

26.08.2019
Sportbuzzer Turniersieg für die Seawolves - Seawolves gewinnen Vorbereitungsturnier

Die Rostock Seawolves haben durch einen 84:72-Finalerfolg gegen Ligakontrahent Phönix Hagen ein Testturnier in Iserlohn gewonnen. Im Halbfinale hatten die Basketballer Phönix Hagen 99:87 bezwungen.

25.08.2019
Sportbuzzer A2-Nationalspieler Hujic im Portrait - Seawolves-Neuzugang will in die Play-offs.

Neuzugang Haris Hujic will mit den Seawolves hoch hinaus. Der Basketballer bestreitet am Mittwoch das erste Testspiel in Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison. Gegner sind die Itzehoe Eagles.

13.08.2019