Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Seawolves: Bauermanns Handschrift wird schon sichtbar
Sportbuzzer Sportmix

Basketball Rostock Seawolves Dirk Bauermann

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 16.01.2020
Griff nach dem Heimsieg zum Mikrofon, um sich bei den Fans zu bedanken: Dirk Bauermann. Rechts Teammanager Jens Hakanowitz. Quelle: Foto: Gunnar Rosenow
Anzeige
Rostock

Der erste Eindruck der neuen Seawolves hat Lust auf mehr gemacht. 2317 Zuschauer bejubelten am Mittwochabend den 71:68-Heimsieg der Rostocker Basketballer gegen die Kirchheim Knights.

Es ist ganz stark damit zu rechnen, dass am kommenden Sonntag (Anpfiff 16 Uhr) zum Seawolves-Heimspiel gegen die Lions aus Karlsruhe deutlich mehr Fans in die Stadthalle strömen werden. Der Grund dafür ist nicht nur das jüngste Erfolgserlebnis des Zweitligisten in einem umkämpften und bis zum Ende spannenden Spiel.

„Seit Dirk Bauermann da ist, weht ein neuer Wind, herrscht Aufbruchstimmung“, sagt Jens Hakanowitz. Der Teammanager der Wölfe betont, dass er diese Aussage nicht als Nachtreten oder Seitenhieb gegen den zuvor von den Aufgaben des Cheftrainers freigestellten Milan Skobalj verstanden wissen will.

Bauermann ist in Rostock zwar erst seit gut einer Woche im Amt. Und er hat mit der Mannschaft auch erst eines von zwei Spielen gewinnen können. Dennoch setzt der 62-Jährige spürbar und sichtbar positive Reaktionen frei. Bei seinen Spielern. Und dem Rostocker Anhang.

Bauermann wirkt. Gegen Kirchheim ließ die bislang anfällige Defensive nur 68 Punkte zu. Das war den Rostockern in dieser Saison bislang nur ein einziges Mal gelungen. Im Saison-Durchschnitt mussten sie 79 Punkte schlucken.

„Der Schwerpunkt seit meiner Ankunft lag auf der Verteidigung. Wenn man eine so gute Mannschaft wie Kirchheim bei unter 70 Punkten hält und 23 Ballverluste provoziert, dann ist das ein sehr gutes Zeichen. Es zeigt, dass die Arbeit gefruchtet hat“, lobte der neue Coach sein Personal.

Die Profis, so berichtet Hakanowitz, seien begeistert. „Sie freuen sich, dass er da ist. Einige haben sich bei mir bedankt.“

Der Coach hat mit Volldampf losgelegt – nicht nur beim Training und den Spielen der Profis. Am Wochenende schaute sich Bauermann ein Spiel der Nachwuchs-Seawolves in der Bundesliga an. Auch die Trainingspläne der U 12- und U 14-Mannschaften hat er schon gesichtet. „Er beschäftigt sich mit allen Bereichen und tut uns sehr gut“, erzählt Hakanowitz.

Zugleich ist der erfahrene Trainer für das Marketing wertvoll: So große Aufmerksamkeit wie seit seinem Amtsantritt hatten die Seawolves noch nie. Erfolgscoach Bauermann beim vermeintlich kleinen Zweitligisten – das ist bundesweit ein großes Medienthema. Aufbruch hin, Frischluft her – Bauermann selbst macht kein großes Gewese. Er sagt: „Wir haben viel Luft nach oben.“

Von Christian Lüsch

Die Rostock Seawolves haben ihr erstes Heimspiel mit dem neuen Trainer Dirk Bauermann gewonnen. Gegen die Kirchheim Knights gab es einen 71:68-Erfolg. Die Seawolves bleiben mit 16 Punkten Zwölfter.

15.01.2020

Dirk Bauermann hat klare Vorstellungen und Ziele: Der neue Trainer der Seawolves sieht das Potenzial, es mit den Rostockern bis in die Basketball-Bundesliga zu schaffen. Im OZ-Interview erklärt der 62-Jährige, wie dieser Weg aussehen könnte.

14.01.2020

Beim Indoorcup-Cup der Drachenbootsportler sorgten Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Medien am Sonnabend für Abwechslung. Die Paddel-Pool-Party in der Rostocker Neptun-Schwimmhalle, die die Ospa organisiert hatte, diente mehreren sozialen Projekten.

12.01.2020