Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Basketball Seawolves schenken Sieg gegen Ehingen her
Sportbuzzer Sportmix Basketball Seawolves schenken Sieg gegen Ehingen her
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 17.11.2019
Kalidou Diouf (r.) machte eine starke Partie und erzielte 20 Punkte. Zum Sieg gegen Ehingen reichte es allerdings nicht. Quelle: Gunnar Rosenow
Anzeige
Rostock

Mit dieser Schlussphase in der Rostocker Stadthalle hatte gestern Nachmittag wohl niemand mehr gerechnet. Die Rostock Seawolves sahen sieben Minuten vor dem Ende gegen Ehingen Ursprung bei 17 Zählern Vorsprung (74:57) bereits wie der sichere Sieger aus. Doch vor 2837 Zuschauern schenkten sie durch viele Fehler im Aufbauspiel und unter dem Korb den Vorsprung gänzlich her, verloren am Ende 80:85 (44:47). Die Fans quittierten die Pleite mit einem Pfeifkonzert unmittelbar nach Ertönen der Schlusssirene.

Seawolves-Manager Jens Hakanowitz war wütend. „Es ist indiskutabel, dass wir einen 17-Punkte-Vorsprung vor eigenem Publikum herschenken. Am Ende geht uns da die Puste aus und Ehingen macht 29 Zähler im letzten Abschnitt. Das macht mich sprachlos. Ich kann die Pfiffe der Fans vollkommen verstehen“, kritisiert der ehemalige Profi.

Auch Kalidou Diouf, der mit 20 Punkten bester Werfer bei den Seawolves war, kann sich die schwache Schlussphase nicht erklären. „Möglicherweise fehlt uns noch das nötige Selbstbewusstsein, so ein Spiel clever und souverän über die Zeit zu bringen“, hadert der Sommerneuzugang.

Beim ersten Heimspiel von Spielmacher Tony Hicks nach seiner Rückkehr – der US-Boy wurde mit tosendem Applaus von den Fans empfangen – starteten die Seawolves wurfstark in die Partie. Mit zwei verwandelten Drei-Punkte-Würfen von Malik Pope und Grant Sitton setzten sich die Gastgeber schnell 6:2 in Front (2.). Allerdings schlichen sich früh auch Fehlpässe oder Schrittfehler ein, was einen Spielfluss kaum ermöglichte.

Ehingen nutzte das umgehend und drehte mit einem 7:0-Lauf die Partie (8:9, 6.). In der Folge entwickelte sich ein intensives Spiel, bei dem sich die Gäste aus Ehingen in den Schlusssekunden des ersten Viertels eine 22:19-Führung erarbeiteten.

Nach der ersten kurzen Pause drehten die Seawolves die Partie erneut und setzten sich in der 16. Minute mit 36:30 ab. Doch Ehingen ließ sich nicht abschütteln. Sie hatten in Cullen Neal eine sportliche Lebensversicherung auf dem Feld. Mit 18 Punkte in Halbzeit eins war er maßgeblich an der späteren Führung der Gäste beteiligt.

Seawolves-Trainer Milan Skobalj scheint in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben. Denn gegen eine der jüngsten Teams der Liga – keiner der Spieler aus Ehingen ist älter als 25 Jahre – drehten die Hausherren schnell die Partie und zogen in der Folge auf bis zu 17 Zähler davon (74:57, 33.).

Doch wie in der Anfangsphase schlichen sich bei den Seawolves viele kleine und vermeidbare Fehler ein, die den Spielfluss stark beeinflussten. Die Gäste aus Ehingen witterten ihre Chance und kämpften sich Punkt für Punkt heran. 34 Sekunden vor dem Ende drehten sie das Spiel und machten im Anschluss den sprichwörtlichen Sack zu.

Am kommenden Sonnabend (20 Uhr) machen sich die Seawolves dann auf den Weg zur längsten Auswärtsreise der Saison. Im 960 Kilometer entfernten Villingen-Schwenningen treffen die Hansestädter auf die Panthers. Das Team aus Baden-Württemberg marschierte in den vergangenen beiden Jahren von der Regionalliga Süd bis in die ProA durch, ergatterte in dieser Spielzeit bislang drei Siege. Dabei kommt es auch zum Wiedersehen mit Bill Borekambi. Der bullige Korbjäger war einer der Leistungsträger bei den Seawolves in der Aufstiegssaison 2017/18, als die Ostseestädter den Sprung in die ProA schafften.

Seawolves:Diouf 20 Punkte/7 Rebounds, Marin 17/2, Hujic 8/2, Sitton 8/1, Nicholas 6/3, Pope 5/2, Jost 5/2, Hicks 5/0, Alte 4/5, Bogdanov 2/0.

Von René Warning

Schock beim EBC: U16-Trainer Nicolai Coputerco verlässt den Klub und wechselt zum RSV Stahnsdorf in die 2. Basketball-Bundesliga ProB. Erst kürzlich zog er mit dem JBBL-Team des EBC in die Play-offs ein.

14.11.2019

Die Rostock Seawolves sind in der ProA am Sonntag (16 Uhr) gegen Ehingen Urspring gefordert. Mit dabei ist auch Tony Hicks, der vor kurzem zu den Basketballern zurückkehrte. Er will bei seinem Comeback unbedingt einen Sieg.

13.11.2019
Sportbuzzer EBC Nachwuchs zieht in Finalrunde ein - U16 des EBC macht sensationellen Play-off-Einzug klar

Die U16-Basketballer haben erstmals die Play-offs in der Jugend-Basketball-Bundesliga erreicht. Den Einzug in die Finalrunde machten sie mit einem 76:58-Erfolg gegen den SC Rist Wedel klar.

12.11.2019