Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Eishockey Bundestrainer Sturm lässt Zukunft beim DEB offen
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Bundestrainer Sturm lässt Zukunft beim DEB offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 01.03.2018
Hat noch bis 2022 einen Vertrag mit dem DEB: Bundestrainer Marco Sturm. Quelle: Peter Kneffel
Anzeige
München

Bundestrainer Marco Sturm hat seine Zukunft beim Deutschen Eishockey-Bund trotz eines Vertrages bis 2022 offen gelassen.

„Ich bin noch jung. Mein Ziel ist die NHL. Vielleicht klappt das ja irgendwann“, sagte der Coach bei Sky Sport News HD. „Ich schaue von Jahr zu Jahr. Momentan ist das allerdings kein Thema.“

Sturm, mit 1006 Einsätzen in der Top-Liga deutscher NHL-Rekordspieler, hat nach dem sensationellen Gewinn der Silbermedaille bei Olympia Begehrlichkeiten geweckt. Der 39-Jährige macht dazu keinen Hehl daraus, irgendwann in die beste Liga der Welt zurückkehren zu wollen: „Es muss nicht mal als Cheftrainer sein.“

dpa

Mehr zum Thema

Eishockey-Oberligist verliert in Hamburg mit 3:5

26.02.2018

Eishockey-Oberligist verliert in Hamburg mit 3:5

26.02.2018

Olympia-Silber darf nach Ansicht von Mannheims Geschäftsführer Daniel Hopp kurz vor den Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga keine Ablenkung sein.

27.02.2018

Eishockey-Bundestrainer Sturm will als Coach in die NHL. Das ist kein Geheimnis, obwohl er gerade erst seinen Vertrag beim DEB bis 2022 verlängert hat. Nach dem Olympia-Sensationserfolg könnte es schon bald Angebote geben. Der DEB würde ihm keine Steine in den Weg legen.

28.02.2018

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen Profiliga NHL nach zuvor drei Siegen in Folge wieder eine Niederlage kassiert.

28.02.2018

Olympia-Silber darf nach Ansicht von Mannheims Geschäftsführer Daniel Hopp kurz vor den Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga keine Ablenkung sein.

27.02.2018