Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Eishockey Eisbären Berlin erreichen nach Sieg in Nürnberg DEL-Finale
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Eisbären Berlin erreichen nach Sieg in Nürnberg DEL-Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 08.04.2018
Der Nürnberger Tom Gilbert (l) kämpft mit dem Berliner Frank Hördler um den Puck. Quelle: Daniel Karmann
Anzeige
Nürnberg

Die Eisbären Berlin haben das Endspiel der Deutschen Eishockey Liga erreicht und fordern Topfavorit EHC Red Bull München im Kampf um den Meistertitel.

Die Berliner feierten im Halbfinale bei den Nürnberg Ice Tigers einen 3:2 (1:1, 1:1, 1:0)-Erfolg, der ihnen den nötigen vierten Sieg in der Serie bescherte. Das Siegtor erzielte Mark Olver dreieinhalb Minuten vor Schluss. Berlin steht zum zehnten Mal im DEL-Finale und kann den achten Titel feiern.

Die Serie gegen München beginnt am Freitag (19.30 Uhr) in München. Nürnberg dagegen scheiterte zum dritten Mal nacheinander im Playoff-Halbfinale.

dpa

Mehr zum Thema

Der deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München hat im Halbfinale gegen Mannheim voraussichtlich die Vorentscheidung geschafft. Eine Spieldauerstrafe brachte die Wende. Im zweiten Halbfinale bleibt es dagegen spannend.

04.04.2018

Den Auftakt in die WM-Vorbereitung bestreitet Bundestrainer Marco Sturm mit einer unerfahrenen deutschen Nationalmannschaft. 40 Tage nach der Final-Niederlage bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang war die Auswahl in Russland ohne Siegchance.

06.04.2018

Der EHC Red Bull München steht als erster Finalist in der Deutschen Eishockey Liga fest. Das fünfte Halbfinal-Duell mit Mannheim war eine klare Angelegenheit.

06.04.2018

Eine unerfahrene Auswahl von Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm unterzieht sich am Samstag (16.00 Uhr) in Russland einem zweiten Härtetest.

07.04.2018

Der EHC Red Bull München steht als erster Finalist in der Deutschen Eishockey Liga fest. Das fünfte Halbfinal-Duell mit Mannheim war eine klare Angelegenheit.

06.04.2018

Den Auftakt in die WM-Vorbereitung bestreitet Bundestrainer Marco Sturm mit einer unerfahrenen deutschen Nationalmannschaft. 40 Tage nach der Final-Niederlage bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang war die Auswahl in Russland ohne Siegchance.

06.04.2018