Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Eishockey Piranhas sichern sich wichtige Siege im Kampf um Pre-Play-offs
Sportbuzzer Sportmix Eishockey

Piranhas sichern sich wichtige Siege im Kampf um Pre-Play-offs

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 20.01.2020
Jonas Gerstung (r.) war zwei Mal mit dem Rostocker EC erfolgreich. Quelle: Nina Cathrin Sulzer
Anzeige
Rostock

Die Rostock Piranhas haben nach sechs Pleiten in Folge das Eis erstmals wieder als Sieger verlassen. Nachdem der Eishockey-Oberligist am Freitag vor heimischer Kulisse Schlusslicht Krefelder EV (12., 14 Punkte) mit 8:3 bezwungen hatte, legte der Klub zwei Tage später gegen Erfurt nach. Gegen den Konkurrenten um den letzten Pre-Play-off-Platz gab es vor 742 Zuschauern in der Eishalle Schillingallee einen 4:3-Erfolg. Damit rückten die Raubfische auf den neunten Rang vor und haben bei 36 Punkten sechs Punkte vor den Erfurtern, die den ersten Nicht-Play-off-Platz belegen.

Piranhas-Trainer Christian Behncke freute sich über die wichtigen Siege. „Wir haben verdient gewonnen. Gegen Erfurt war es sehr erfreulich, dass die Mannschaft nach dem 2:3 die Köpfe nicht hängen ließ“, sagte Behncke.

Nach dem deutlichen Erfolg gegen Krefeld vor 13 (!) Zuschauern am Freitag, waren die Rostock auch gegen Erfurt schnell auf der Siegerstraße, führten bereits 2:0. Doch die Dragons drehten die Partie. Die Piranhas allerdings zeigten eine gute Reaktion und sicherten sich nach dem Ausgleich durch Tom Bauker den Sieg in der Verlängerung durch einen Treffer von Jonas Gerstung.

Am Freitag (20 Uhr) wollen die Piranhas wieder gewinnen, erwarten dann die Hannover Indians in der Eishalle. Zwei Tage später (18.30 Uhr) reisen sie nach Duisburg zu den Füchsen.

REC Piranhas: Urbisch – Gerstung, Hartmann, Junge (nur gegen Erfurt), Kohl, Weist, Becker, Baumgardt, Miethling – Voronov, Rabbani, Richter, Pauker, Brockelt, Kurka, Stanley, Tomanek.

REC –Krefeld 8:3 (3:1, 2:1, 3:1):0:1 Kurka (1.), 0:2 Pauker (8.), 1:2 Jamieson (12.), 1:3 Pauker (12.), 1:4 Pauker (32.), 2:4 Stöhr (35.), 2:5 Tomanek (39.), 2:6 Pauker (45.), 2:7 Gerstung (50.), 2:8 Tomanek (58.), 3:8 Traut (60.).

Strafminuten:Krefeld 6, Rostock 6.

REC – Erfurt 4:3 n.V. (1:0, 1:2, 1:1, 1:0):1:0 Brockelt (6.), 2:0 Tomanek (32.), 2:1 Fischer (33.), 2:2 Fischer (40.), 2:3 (46.), 3:3 Stanley (48.), 4:3 Gerstung (64.).

Strafminuten:Rostock 12, Erfurt 8+10.

Von René Warning

Sportbuzzer Eishockey-Oberliga Nord - Piranhas verlieren in Hannover

Die Rostock Piranhas haben in der Eishockey-Oberliga am Sonnabend gegen die Hannover Indians 2:4 verloren. Zwei Tage zuvor gab es hingegen einen 7:2 Erfolg gegen Krefeld. Der REC ist derzeit Neunter.

29.12.2019

Die Rostock Piranhas haben am Wochenende nur zwei von sechs Punkten geholt. Nach einem 3:2-Erfolg n.V. gegen die Hannover Indians am Freitag, folgte zwei Tage später eine 3:4-Pleite gegen Halle.

16.12.2019

Die Rostock Piranhas mussten am vergangenen Wochenende gleich zwei Pleiten einstecken. Gegen die Moskitos Essen und die Hamburg Crocodiles gab es jeweils eine 3:6-Schlappe. Der REC belegt Rang zehn.

24.11.2019