Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Eishockey Gebrauchtes Wochenende für die Piranhas
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Gebrauchtes Wochenende für die Piranhas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 24.11.2019
Constantin Koopmann (führt den Puck) konnte mit seinen Piranhas am Wochenende nicht punkten. Gegen Essen und Hamburg gab es jeweils eine Pleite
Constantin Koopmann (führt den Puck) konnte mit seinen Piranhas am Wochenende nicht punkten. Gegen Essen und Hamburg gab es jeweils eine Pleite Quelle: Nina Cathrin Sulzer
Anzeige
Hamburg/Rostock

Das haben sich die Rostock Piranhas sicher anders vorgestellt. Für den Eishockey-Oberligisten gab es nach einer 3:6-Niederlage am Freitag auch am Sonntag eine Pleite. Gegen die Hamburg Crocodiles verlor der REC erneut 3:6. Zwar bleiben die Raubfische mit 18 Punkten auf dem zehnten Rang. Der Abstand zu Platz sechs, der letzte direkte Play-off-Platz, beträgt bereits acht Zähler. Den belegen die Saale Bulls aus Halle.

REC-Präsident Mike Specht haderte. „Gegen Hamburg haben wir gut dagegengehalten, uns viele Chancen herausgespielt. Leider wurden viele Tore durch Strafen begünstigt. Allerdings hat bei uns jeder seine Rolle ausgefüllt, die er aufbekommen hat“, sagte Specht.

Seine Mannschaft überzeugte gegen den Tabellendritten über weite Strecken des Spiels mit gefälligen Aktionen. Dennoch zeigten sich die Elbestädter effektiver, profitierten beim 1:0, 2:1 und 3:1 jeweils von einer Überzahl. Zwar konnten Tomas Kurka (2:3, 45.) und Josh Rabbani jeweils verkürzen, doch die Gastgeber brachten den Sieg abgezockt über die Zeit.

Bereits am Freitag luden die Piranhas ihren Gegner mit einer indiskutablen Leistung vor heimischer Kulisse zum Toreschießen ein. Im Anschluss an die Pleite gegen den Neunten wurde sogar eine Krisensitzung abgehalten. Mike Specht wütend: „Freitag war es eine absolute Katastrophe. Da hatten wir großen Redebedarf. So wie es gelaufen ist, wollten wir es gerade nicht haben“, kritisierte der REC-Boss. Spielentscheidend war das zweite Drittel, in dem die Piranhas den Gästen vier Tore erlaubten.

Am Wochenende können es die Piranhas wieder besser machen. Zunächst reisen sie am Freitag nach Erfurt zu den Dragons, ehe sie zwei Tage später die Saale Bulls Halle empfangen.

Von René Warning

03.11.2019
Sportbuzzer Eishockey - Piranhas
09.09.2019