Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Für ihren Mann immer im Hintergrund: Corinna Schumacher
Sportbuzzer Sportmix Für ihren Mann immer im Hintergrund: Corinna Schumacher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 17.12.2014
Berlin

Corinna Schumacher hat sich an der Seite ihres so erfolgreichen Ehemanns nie in den Vordergrund gedrängt. Seit August 1995 ist sie mit dem Rekordweltmeister der Formel 1 verheiratet.

Sie erlebte seinen Unfall im Formel-1-Ferrari 1999, als sich Michael Schumacher einen Schien- und Wadenbeinbruch zuzog. Sie war für ihn da nach seinem heftigen Motorradunfall 2009.

Zusammen haben Corinna und Michael Schumacher zwei Kinder: Gina Maria und Mick. Die Familie stand und steht im Hause Schumacher über allem. Erst recht in der schwierigsten gemeinsamen Zeit nach Schumachers lebensgefährlichem Skiunfall.

Ein Paar sind die ehemalige Bürokauffrau und der gelernte Kfz-Mechaniker seit 1991. „Ich habe ihn als Rennfahrer kennengelernt, und ich hatte schon früher immer vollstes Vertrauen in ihn“, sagte Corinna einmal über Michael Schumacher. Anfangs begleitete sie ihn fast immer an die Rennstrecken. Je mehr Erfolge ihr Mann einfuhr, umso seltener war sie an der Strecke. Zumal vor 16 Jahren die Tochter auf die Welt kam. Zwei Jahre später folgte ein Sohn.

Und der berühmte Vater sowie die zwangsläufig bekannte Mutter wollten ihre Kinder so normal aufwachsen sehen wie nur möglich. Auch deshalb sind in diesen Tagen seelischer und emotionaler Grenzbelastung die wenigen, aber umso deutlicheren Worte von Corinna Schumacher als klare Botschaft zu verstehen. Eine Familie hält zusammen.

Ihr Mann sagte einmal: „Ich glaube, die Bereitschaft, seinem Partner alles zu geben, ist wichtig. Ihn in jeder Hinsicht zu unterstützen.“ Die historischen Erfolge haben das Ehepaar Schumacher nie verändert. Corinna ist die ruhige, natürliche und sympathische Frau an der Seite des Stars. „Ich kann eigentlich nur jede Menge Kreuze machen, dass ich Corinna getroffen habe“, sagte Schumacher vor rund drei Jahren in einem Interview der „Gala“.

Besonders nach seiner Karriere war Schumacher aber auch der Mann an der Seite der Unternehmerin Corinna: Er half ihr bei der Arbeit auf ihrer beeindruckenden Reitanlage in der Schweiz. Dort geht Corinna ihrer Leidenschaft nach: dem Reining, einer Disziplin im Westernreiten. Auf dem großen Holzportal am Eingang prangen ihre Initialen „CS-Ranch“.



dpa