Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Handball THW Kiel holt Superstar Sagosen
Sportbuzzer Sportmix Handball THW Kiel holt Superstar Sagosen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 22.03.2019
Norwegens Handball-Superstar Sander Sagosen wechselt 2020 zum THW Kiel. Quelle: Axel Heimken/dpa
Anzeige
Kiel

Dem THW Kiel ist ein Schachzug allererster Güte gelungen. Der deutsche Handball-Rekordmeister hat Weltstar Sander Sagosen von der Saison 2020/21 an verpflichtet und bringt sich damit unübersehbar für den Gewinn der Meisterschale in Position. Der letzte Titel liegt mittlerweile fast vier Jahre zurück.

„Diese Entscheidung ist eine Riesen-Motivation für alle in unserem Verein“, sagte Kiels Sportlicher Leiter Viktor Szilagyi. Eine Verpflichtung zur nächsten Saison war aus finanziellen Gründen nicht möglich, weil der Vertrag des zweimaligen Vizeweltmeisters beim französischen Meister Paris Saint-Germain erst 2020 endet.

Der überraschende Wechsel des norwegischen Ausnahmespielers, der bislang 90 Länderspiele bestritt und 397 Tore erzielte, sorgt zugleich für eine Aufwertung der Bundesliga. „Da kann man nur gratulieren. Er ist einer der fünf besten Spieler der Welt“, sagte Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-Bundesliga-Vereinigung HBL. „Das zeigt: Wir gehören immer noch zu den Top-Adressen.“

Superstar Sagosen hat beim THW einen Dreijahresvertrag unterschrieben und verzichtet im Vergleich zu seinem jetzigen Arbeitgeber Paris Saint-Germain vermutlich auf eine stattliche Summe an Gehalt. Denn die finanziellen Möglichkeiten des THW sind bescheidener als jene von PSG, wo mit Millionen-Investitionen aus Katar ein internationales Star-Ensemble zusammengekauft wurde. Gut für die Bundesliga: Schon im Sommer diese Jahres kehrt Uwe Gensheimer aus Paris zu seinem Heimatverein Rhein-Neckar Löwen zurück.

Rückraumspieler Sagosen hat Linksaußen Gensheimer jedoch etwas voraus: seine Jugend. Der Norweger ist 23, Gensheimer 32. Die Zukunft spricht für den THW. Die Kieler haben allerdings auch schmerzhafte Abgänge zu verkraften: Torhüter Andreas Wolff und der serbische Rückraumspieler Marko Vujin verlassen den Verein schon in diesem Sommer. Ob Regisseur Domagoj Duvnjak noch das THW-Trikot trägt, wenn Sagosen 2020 kommt, ist offen.

„Der THW Kiel ist ein großer Verein“, sagte Sagosen, der im zentralen Rückraum und halblinks spielen kann. „Ich habe mich bewusst für diese neue Herausforderung entschieden und bin mir sicher, dass ich in Kiel einen neuen Abschnitt meiner Karriere einläuten werde.“

Dass der Wechsel seiner Freundin Hanna Oftedal im Sommer von Paris zum dänischen Erstligisten Silkeborg-Voel etwas mit seinem baldigen Umzug gen Kiel zu tun haben könnte, lässt sich lediglich vermuten. Aus diesem Blickwinkel betrachtet, hätte es der 1,95 Meter große Rechtshänder in Flensburg aber komfortabler, weil dichter haben können. Der deutsche Meister von der Grenze zu Dänemark hatte sich auch um Sagosen bemüht - vergeblich.

Franko Koitzsch

Handball-Rekordmeister THW Kiel droht am Ende der Saison ein sechsstelliges Minus. In der Vorsaison hatten sich die „Zebras“ erstmals nach 14 Jahren nicht für die Champions League qualifiziert.

26.02.2019

Die Drittliga-Handballer des HC Empor Rostock haben auch das letzte Spiel des Jahres gewonnen. Beim Oranienburger HC behaupteten sie sich mit 25:23.

23.12.2018

Während das Sportjahr 2018 für die Drittliga-Handballer des HC Empor Rostock am Sonnabend mit der Partie beim Oranienburger HC (20:12 Punkte/Platz 6) zu Ende geht, macht Dennis Mehler „Überstunden“. Der 18-Jährige vom Drittliga-Tabellenführer wurde für ein Turnier der U-19-Auswahl nominiert.

21.12.2018