Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Laufen 600 Läufer bezwingen Matsch und Schlamm
Sportbuzzer Sportmix Laufen 600 Läufer bezwingen Matsch und Schlamm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 30.09.2018
Rund 600 Läuferinnen und Läufer stellen sich dem wohl matschigsten Lauvevent der Region, dem Gützkower Feel-the-run Lauf. Quelle: Mario Mielke
Anzeige
Gützkow

Über 600 Teilnehmer stellten sich am Wochenende dem wohl matschigsten und lustigsten Rennen der Region: dem Feel-the-run-Lauf in Gützkow. In fünf unterschiedlichen Kategorien ging es nicht nur über Stock und Stein, sondern auch über Hindernisse und durch das Wasser. Schlammbespritzt, aber glücklich waren nachher alle großen und kleinen Teilnehmer. Hier die Ergebnisse der Läufe.

Beim Gützkower Feel-the-Run-Lauf setzten die Teilnehmer über Naturhindernisse und durchquerten Wasserfurten. Fünf Läufe mit Strecken zwischen 2,5 und 10 Kilometer standen zur Auswahl.

Team Run 1: Platz 1 belegte hier die Männer der Sportgruppe Pommern (Zeit: 1:15:25 h), dahinter reihten sich die Teams ESV Turbine Greifswald e.V. und Pommerngreif ein.

Team Run 2: Hier siegte der SV Abtshagen (Zeit: 1:36:31 h) vor der Gruppe WGG & friends und dem Team Die Stolpersteine 

Fun Run, weiblich: Die schnellste Zeit lief hier Berit Bült vom Trouble Duo (Zeit:30:29 Min.) vor Franziska Horn und Samantha Freya.

Fun Run, männlich:William Ole Grosse aus Mesekenhagen war mit einer Zeit von 21:08 Min. der Schnellste. Dahinter platzierten sich Birk Bült und Mathis Navas.

Dämmerungslauf, weiblich: Clara Becher vom SV Abtshagen setzte sich mit einer Zeit von 31:01 Min. durch, direkt dahinter kamen Vereinskollegin Leonie Golke und Freya Samanka Meyer aus Schmatzin.

Dämmerungslauf, männlich: Hier triumphierte Lukas Wegner aus Krönnevitz in nur 24:04 Minuten, vor Ben Wagner und Julian Henk.

Nachtlauf, weiblich: Antonia Penndorf (Team Penndorf Tonial 2.0) siegte mit einer Zeit von  1:05:30 h vor Jessika Dörbi, Lea Masur und Lisa Seltrecht. (Alle Team 0/8 Fünfzehn).

Nachtlauf, männlich: Thomas Penndorf (Team Penndorf Tonial 2.0) lief mit 1:05:30 h die schnellste Zeit, vor Marcel  Klein und Ronny Peters (beide Team 0/8 Fünfzehn)

Die Ergebnisse vom one-man Lauf waren leider noch nicht abrufbar und folgen in Kürze.

Anne Ziebarth

Daniel Kelm gewinnt seine Altersklasse und belegt Platz 6 in der Gesamtwertung / Nachwuchsläufer Zabel verliert Zielsprint

25.09.2018

13-jährige Sportlerin des Laufteam Rügen siegt beim 12. Baaber Heidelauf. Auch der Rügener Peter Heydemann verbucht nach dem Ironman-Aus einen Erfolg.

24.09.2018

Gedenklauf am Sonntag im Zeichen des 95. Vereinsjubiläums

05.09.2018