Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leichtathletik Jesko von Kuick überrascht mit Goldlauf
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Jesko von Kuick überrascht mit Goldlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 26.01.2018
Anzeige
Neubrandenburg

Mit gemischten Gefühlen verließen nach drei anstrengenden Landesmeisterschaftstagen in der Halle die Trainer des LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz das Neubrandenburger Jahnsportforum. „Es gab einige Highlights, wie den überraschenden Sieg von Jesko von Kuick oder die Leistung von Wiebke Griephan, aber speziell in den unteren Altersklassen konnten wir nicht vorne mitmischen. Das gibt uns ernsthaft zu denken“, fasste Anne- Gret Schween, Trainerin und Vorstandsmitglied, die Titelkämpfe zusammen. Vereinsvorsitzender Marcus Sürth-Kollinger ergänzte: „Wir müssen und werden uns nicht neu erfinden, aber um an die vergangenen Erfolge anknüpfen zu können, müssen jetzt Ideen der Trainer auf den Tisch. Die Talente unserer Region müssen gefunden werden, daher werden wir intensiver sichten.“

LAV-Athlet Jesko von Kuick wurde Landesmeister. Quelle: Foto: Verein

Der 13-jährige Jesko von Kuick ließ am Wochenende in seinem ersten Rennen die gesamte Konkurrenz über die 800-Meter-Strecke hinter sich und gewann Gold. Lea Führer siegte über 60 Meter und komplettierte ihren Medaillensatz mit Silber im Hochsprung und Bronze im 60-Meter-Hürdenlauf.

Weitere Athleten des Vereins konnten auf sich aufmerksam machen: Sowohl Greta Brenzel als auch Marlin Böhme (beide 13) erkämpften Silber im Kugelstoßen. Greta erreichte sogar die gleiche Weite wie die Landesmeisterin, stieß aber den kürzeren zweiten Versuch. Louis Ziegert (15) hatte sich als amtierender Freiluftmeister viel vorgenommen. Er musste sich allerdings einem Rostocker Hallenspezialisten über 60 Meter geschlagen geben und mit Silber begnügen. Auf das Podest kam auch Chris André Lahn (17). Er belohnte sich nach einer trainingsintensiven Phase mit Bronze über 200 Meter.

Sehr spannend waren die 60 Meter der Frauen. Die hoch talentierte Neubrandenburgerin Cheyenne Kuhn (16) forderte Wiebke Griephan (20) alles ab. Wiebke siegte in auch bundesweit beachtenswerten 7,49 Sekunden und holte über 200 Meter Silber. Nun blickt sie Norddeutschen und Deutschen Meisterschaften zuversichtlich entgegen. Fiona Bochert (20) sprintete auf einen hervorragenden 3. Platz.

Die jüngsten Athleten absolvierten Mehrkämpfe. In der U 10 belegten nach Weitsprung sowie 50 und 800 Metern Anna Simon (8) und Felize Kaiser (9) die Plätze sieben und sechs. In der U 12 wurden Anna Zinser (10, 5. Platz), Ben Wittschurke (10, 6.) und Matteo Müller (11, 7.) nach Weitsprung, Hochsprung sowie 50 und 800 Metern vorn in den Ergebnislisten notiert.

pm

Mehr zum Thema

Hattrick geschafft: Als erster Spieler überhaupt wurde Sven Stürmer vom TSV Rostock Süd am Sonntag zum dritten Mal hintereinander Tischtennis-Landesmeister.

23.01.2018

Mit vier Titeln sind die Leichtathleten des Bad Doberaner SV am vergangenen Wochenende von den Landeshallenmeisterschaften aus Neubrandenburg zurückgekehrt.

23.01.2018

Judoka des KSV kämpfen sich in Greifswald mehrmals aufs Podest / 16 Sportler schaffen die Qualifikation für die Nordostdeutsche Meisterschaft

23.01.2018

Männer-Staffel sprintet bei Hallenlandesmeisterschaften auf Bronzerang / Kugelstoßer gut in Form

26.01.2018

Er ist wohl der spektakulärste Fehlstarter der Leichtathletik- Geschichte. Bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul zuckt Jürgen Hingsen dreimal zu früh - und wird zum tragischen Helden. Doch den deutschen Zehnkampf-Rekord hält der Modellathlet seit fast 34 Jahren.

24.01.2018

Mit vier Titeln sind die Leichtathleten des Bad Doberaner SV am vergangenen Wochenende von den Landeshallenmeisterschaften aus Neubrandenburg zurückgekehrt.

23.01.2018