Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leichtathletik Robert Harting im EM-Aufgebot: DLV nominiert 128 Athleten
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Robert Harting im EM-Aufgebot: DLV nominiert 128 Athleten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 25.07.2018
Ist bei der Leichtathletik-EM in Berlin dabei: Diskus-Ass Robert Harting. Quelle: Gregor Fischer
Darmstadt

Diskus-Star Robert Harting kann sein Karriereende bei den Europameisterschaften in seiner Heimatstadt Berlin feiern.

Der 33 Jahre alte Olympiasieger von 2012 gehört zum deutschen Aufgebot für die EM vom 6. bis 12. August, teilte der Deutsche Leichtathletik-Verband mit. Mit 128 Athleten (66 Männer und 62 Frauen) ist es das größte deutsche Aufgebot in der EM-Geschichte.

Neben Robert Harting wurden auch sein Bruder Christoph und Daniel Jasinski für den Diskus-Titelkampf nominiert. Das Nachsehen hatte der Magdeburger Martin Wierig, der in der EM-Qualifikation mit 66,98 Meter die zweitbeste Weite erzielt hatte. Den Ausschlag für Robert Harting gab, dass er bei den deutschen Meisterschaften in Nürnberg vor Wierig Dritter wurde.

Zu den Medaillenkandidaten für die Heim-EM zählen neben Christoph Harting, Pamela Dutkiewicz (Hürdensprint), Gina Lückenkemper (100 Meter), Gesa Felicitas Krause (Hindernislauf), die Kugelstoß-Meister Christina Schwanitz und David Storl, das Speerwurf-Trio mit Olympiasieger Thomas Röhler, Weltmeister Johannes Vetter und Andreas Hofmann sowie der Langstreckenläufer Richard Ringer.

dpa

Von Freitag bis Sonntag werden in Rostock die Deutschen Meisterschaften der U 18 und U 20 ausgetragen. Ostseestädter hegen Ambitionen auf Medaillen.

24.07.2018

Am 8. August will Robert Harting zum letzten Mal um eine internationale Medaille kämpfen. Der Diskuswurf-Olympiasieger ist für seine Heim-EM de facto qualifiziert. Brutal und offen wie selten zuvor sprechen die Harting-Brüder über ihr Nicht-Verhältnis.

22.07.2018

Altmeister Robert Harting hat noch einmal alles versucht. Der Diskuswurf-Olympiasieger wird bei den Meisterschaften in Nürnberg aber nur Dritter und muss um sein EM-Ticket zittern. Bruder Christoph holt seinen zweiten Titel nach 2015.

21.07.2018