Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Motorsport Motorsport-Oscar für Prisannewitzer Julien Kayser
Sportbuzzer Sportmix Motorsport Motorsport-Oscar für Prisannewitzer Julien Kayser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 25.11.2019
Ausgezeichnet: Julien Kayser vom MC Prisannewitz.
Ausgezeichnet: Julien Kayser vom MC Prisannewitz. Quelle: Foto: Olaf Behncke
Anzeige
Demen/Rostock

Im Evitaforum Demen wurden am Sonnabend erneut die besten Motocross- und Endurofahrer des Jahres in MV geehrt. Über 300 Sportler und ihre Familien, ehrenamtliche Funktionäre und Sponsoren verfolgten zunächst mit viel Beifall den Marathon für die 22 Ehrungen in der Landesmeisterschaft und im Landespokal, dazu noch acht in der Geländemeisterschaft.

Das Gros der Sportler auf dem Siegerpodest stellte der MC Rehna, der mit einem gut gefüllten Reisebus anreiste. Gleichfalls stark aufgetrumpft haben in diesem Jahr die Motorsportler vom MC Bergring Teterow sowie vom MC Boizenburg.

Bei den Motorcrossern schoss Julien Kayser vom MC Prisannewitz den Vogel ab. Der 12-Jährige gewann neben dem Landesmeistertitel in der 65-ccm-Klasse auch überlegen die Deutsche Meisterschaft. Dafür bekam er den Motorsport-Oscar des Landesverbandes. Voller Stolz sagte er bei Ehrung: „Das war mein bisher größter Erfolg und ich hoffe, dass ich in den nächsten Jahren noch mehr draufsetzen kann.“ Besonders bedankte er sich bei seinen Vater für die Unterstützung.

In der Königsklasse E1 bejubelte Marvin Beier seinen Titelgewinn. Knapp ging es bei den Motocross-Mannschaften zu. Erst nach einem Stechen holte sich der MC Vellahn den Titel vor Burg Stargard und Ueckermünde. Championatssieger bei den Enduro-Fahrern wurde Björn Feldt vom MC Grevesmühlen. Star der Boizenburger war der 18-jährige Lane Heims, der neben dem Landesmeistertitel auch den Deutschen Jugendpokal gewann. Groß war der Jubel bei der Mannschaftsehrung, als Rehna II vor Rehna I zur Siegerehrung gerufen wurden.

Von Horst Kaiser