Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Pferdesport Starke Auftritte der Reittalente aus MV
Sportbuzzer Sportmix Pferdesport

Starke Auftritte der Reittalente aus MV vei Turnier in Sachasen-Anhalt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 26.10.2020
Auf Clara vollbrachte die erst elfjährige Emma Wiktor vom RFV Trent/Rügen mit dem Sieg in der Qualifikation zum Postbank-Cup erneut eine Bravourleistung.  Quelle: Jutta Wego
Anzeige
Prussendorf/Rostock

Acht Talente aus MV nahmen am Jugendturnier für Reiter der ostdeutschen Landesverbände in Prussendorf nördlich von Halle (Sachsen-Anhalt) teil. Besonders erfolgreich waren Lilli Plath von der Insel Poel und Emma Wiktor aus Trent auf Rügen.

Emma hat sich in diesem Jahr besonders stark entwickelt. Bisheriger Höhepunkt war ihr Sieg im Finale bei den deutschen Jüngsten-Meisterschaften. In Prussendorf vollbrachte die elfjährige Schwester von Berufsreiter Paul Wiktor nun erneut ein Glanzstück. Sie gewann eine Qualifikation zum Postbank-Cup der besten ostdeutschen Talente bis 14 Jahre. In dem mittelschweren Springen legte Emma Wiktor mit Clara den schnellsten von insgesamt drei fehlerfreien Ritten hin. Hendrik Greve (14) aus Gadebusch wurde auf Milky Way mit einem Zeitstrafpunkt Vierter unter 16 Startern.

Anzeige

„Ich habe ganz viel von Christoph Lanske gelernt“, bedankte sich Emma Wiktor bei dem ehemaligen Springreiter und Ausbilder, der inzwischen eine Anlage in Wendorf bei Stralsund betreibt. „Er kommt häufig zu uns und macht Training mit mir“, freut sich Emma, die in Prussendorf bereits in der Einlaufprüfung am Samstag (L-Springen) als Dritte zu den Besten gehörte.

Die Rüganerin ritt auch ihr Erfolgspony Darwin, mit dem ihre Erfolgskarriere vor drei Jahren begonnen hatte. In der Sichtungsprüfung Klasse L zum Bundes-Nachwuchschampionat der Ponyreiter gab es für beide einen zweiten Platz.

Mit Großpferd Clara nahm sie zudem an der Sichtungsprüfung zum Bundesnachwuchschampionat für Junioren bis 18 Jahre teil und wurde dort Siebte. Insgesamt präsentierten dabei vier MV-Talente mit fünf Platzierungen das stilistisch gute Niveau des Reit-Nachwuchses im Land. So belegten Lilli Plath (Poel), Paula Nagel und Tessa Leni Thillmann (beide Gadebusch) die Ränge vier bis sechs.

Die Einlaufprüfung zum HGW-Bundesnachwuchschampionat konnte Lilli Plath, die auf dem Turnier insgesamt sieben Platzierungen erreichte, auf Zidane D gewinnen. Hendrik Greve (Gadebusch) wurde auf Amira Vierter.

Von Franz Wego und Kai Rehberg