Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Schwerin lockt mit großem Budenzauber
Sportbuzzer Sportmix Schwerin lockt mit großem Budenzauber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 07.01.2016
Martin Pieckenhagen, Trainer des gastgebenden FC Mecklenburg Schwerin Quelle: OZ-Archiv
Anzeige
Schwerin

Am Sonnabend (Beginn 16.00 Uhr) veranstaltet der FC Mecklenburg Schwerin in der Sport- und Kongresshalle der Landeshauptstadt ein Hallenfußballturnier mit internationalem Flair. Die OSTSEE-ZEITUNG beantwortet alle Fragen zu der mit Spannung erwarteten Neuauflage des Hallen- Cups:

Welche Mannschaften treten an?

Anzeige

Mit dabei sind der gastgebende FC Mecklenburg Schwerin (Tabellenführer Verbandsliga MV), Pogon Stettin (Polen, 1. Liga), der Hamburger SV (U 23, Regionalliga), der FC Hansa Rostock (U 21, Oberliga), der MSV Pampow (Verbandsliga), die Regionalligisten FC Schönberg und TSG Neustrelitz sowie FK Teplice (Tschechien, 1. Liga).

In welchem Modus wird gespielt?

Gespielt wird in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften. Die Spielzeit beträgt zwei mal sieben Minuten und 30 Sekunden. Pro Mannschaft dürfen vier plus ein Spieler aufs Feld. Gespielt wird auf einem 40 mal 20 Meter großen Kunstrasen, der extra in die Halle eingebaut wird und der von einer Bande begrenzt wird.

Die Gruppensieger und Zweitplatzierten erreichen das Halbfinale. Die Plätze 5 und 7 werden im Neunmeterschießen vergeben. Um Platz 3 und um den Turniersieg wird gespielt.

Wo gibt es Karten?

Bis gestern waren bereits knapp 3000 Karten verkauft. Tickets (Preise ab 10,90 Euro) gibt es unter anderem in allen Servicecentern der OSTSEE-ZEITUNG.

Wie viele Zuschauer werden erwartet?

Die Veranstalter rechnen mit 5300 Zuschauern. Die Halle wird wahrscheinlich ausverkauft sein.

Wie ist die Sicherheit in der Halle organisiert?

Für den Hallencup wurde ein Sicherheitskonzept erstellt. „Wir haben einen Sicherheitsdienst beauftragt, der mit mehr als 50 Mitarbeitern in der Halle sein wird“, berichtet Uwe Brauer, der zum Team der Organisatoren gehört. Der FC Hansa wird mit eigenen Fanbetreuern anreisen. Die Polizei ist vor Ort. In der Halle sind zahlreiche Beamte in Zivil unterwegs. Die Mannschaft von Pogon Stettin wird ohne Fans anreisen. Brauer: „Wir haben alles getan, damit die Fans ein schönes und stimmungsvolles Turnier erleben können.“

C. Lüsch

• Weitere Infos zum Turnier und Link zum Online-Ticketshop:

oz-sportbuzzer.de



OZ