Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Volleyball JSV-Damen erkämpfen zwei wichtige Siege
Sportbuzzer Sportmix Volleyball JSV-Damen erkämpfen zwei wichtige Siege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 23.01.2018
Anzeige
Grimmen/Rostock

Der Auftakt ins neue Jahr ist geglückt. Die Volleyballerinnen des JSV Grimmen haben ihre ersten beiden Verbandsliga-Duelle in 2018 gewonnen. Am Wochenende traten sie in Rostock gegen die erste und zweite Vertretung der HSG Uni Rostock an.

Trainer Nils Stubbe konnte dabei auf zehn Spielerinnen zurückgreifen. Der JSV stand zuerst der zweiten Rostocker Mannschaft gegenüber. In der laufenden Saison war dies der erste Vergleich beider Teams. Trainer Stubbe warnte davor, den Gegner trotz des Tabellenplatzes zu unterschätzen. Mit druckvollen und taktisch gut platzierten Aufschlägen sollte der Spielaufbau der Rostockerinnen von Beginn an unterbunden werden. Diese Vorgabe setzen die JSV-Damen hervorragend um. Sie dominierten in allen Sätzen, was zu einem nie gefährdeten 3:0-Sieg führte (25:11, 25:14, 25:13).

Der zweite Gegner, die Damen der HSG Uni Rostock I, konnten im Hinspiel mit 3:0 besiegt werden. Die Grimmenerinnen starteten nervös in Satz eins. Vor allem die starken Aufschläge der Rostockerinnen machten es dem Annahmeriegel des JSV sehr schwer. Schnell geriet Grimmen mit zehn Punkten in Rückstand. Obwohl Annahme und Spielaufbau stabiler und effektiver wurden und der Rückstand verkürzt werden konnte, beendete die HSG Uni Rostock Satz eins mit 25:21. Doch nun waren die Gäste im Spiel angekommen. Starke Aufschlagserien und gute Angriffe von Mittelblockerin Marina Griesbach ließen Rostock zu keiner Zeit im zweiten Satz ins Spiel kommen. So glich der JSV mit 25:7 zum 1:1 aus.

Die Sätze drei und vier waren nun wieder von langen Ballwechseln, starken Abwehraktionen auf beiden Seiten und variablen Angriffen geprägt. Die JSV-Damen behielten, auch aufgrund der geringen Fehlerquote, die Oberhand und gewannen die Sätze. So ging auch der Gesamtsieg mit 3:1 an die Trebelstädterinnen.

Trainer Nils Stubbe war am Ende des Spieltages erleichtert und erfreut über die guten Leistungen seiner Mannschaft. „Es war heute nicht selbstverständlich, mit zwei Siegen den Spieltag zu beenden“, sagte er.

Die JSV-Volleyballerinnen stehen damit weiterhin auf Platz zwei in der Tabelle. Sie haben aber nach wie vor zwei Spieltage, also vier Partien, weniger hinter sich als der Tabellenführer aus Warnemünde.

Bereits am Sonnabend steht der seit September fällige Nachholspieltag in Grimmen an. Dann können die Gastgeber den Rückstand auf die Tabellenspitze weiter verkürzen.

ns

Daniel Sprenger und Toni Schneider bereiten sich auf erste Turniere vor

23.01.2018

Die HSG-Volleyballer unterliegen Eimsbüttel im Punktspiel mit 2:3

23.01.2018

Siebtes Heimspiel, siebter Sieg – 1. VC Stralsund gewinnt 3:1 gegen BBSC Berlin

22.01.2018