Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Volleyball Perfekt: Geerties wechselt zu Italiens Meister
Sportbuzzer Sportmix Volleyball Perfekt: Geerties wechselt zu Italiens Meister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 24.06.2019
Wechselt nach Italien: Jennifer Geerties (SSC Palmberg Schwerin). Quelle: Foto: Verein/Raff
Anzeige
Rostock/Schwerin.

Nun ist es offiziell: Jennifer Geerties, Kapitänin des Volleyball-Bundesligisten SSC Palmberg Schwerin, heuert beim italienischen Meister Imoco Volley Conegliano an (die OZ berichtete). Das bestätigte der norditalienische Verein aus der Nähe von Venedig jetzt auf seiner Homepage.

Eine Überraschung ist der Geerties’ Wechsel nicht mehr. Unmittelbar nach dem Ende der deutschen Meisterschaft, die der SSC als Vizemeister abschloss, hatte die Nationalspielerin bereits ihren Abschied aus Schwerin bekanntgegeben. In italienischen Internet-Portalen wurde daraufhin unlängst über einen Wechsel nach Conegliano spekuliert.

Sie fühle sich geehrt, für einen so wichtigen Verein zu spielen, sagte die 25-Jährige nun auf der Homepage von Imoco Volleys, das seit Jahren zu den Spitzenklubs in Europa gehört. „Ich bin sehr gespannt darauf diese großartige Möglichkeit“, sagte Geerties.

In der abgelaufenen Saison verlor Conegliano erst im Finale der Champions League gegen Novara mit 1:3. In der Gruppenphase hatte der SSC Palmberg die Italienerinnen zu Hause überraschend mit 3:0 bezwungen, und auch im Rückspiel zeigten die Mecklenburgerinnen bei ihrer 2:3-Niederlage eine starke Leistung. „Das Hinspiel war eine außergewöhnliche Leistung unserer Mannschaft – wahrscheinlich das beste Spiel, das Schwerin in der vergangenen Saison gespielt hat“, meint die 1,82 m große Blondine. Sioe selbst trug mit 14 bzw. 13 Treffern zu den guten Auftritten bei. Das Aus ihres Teams nach der Gruppenphase habe zwar einen bitteren Beigeschmack hinterlassen, „aber es waren zwei schöne Spiele für uns“.

Sie könne sich gut daran erinnern, dass die Spielgeschwindigkeit bei den Imoco Volleys sehr hoch gewesen sei. „Ich mag das sehr“, meinte Geerties. Ich hoffe, ich kann mich schnell an dieses Level und dieses superschnelle System anpassen.“

Nach fünf Jahren beim SSC, mit dem die Vizeeuropameistersin von 2013 zwei Mal Meister, zweimal Supercupsieger und einmal Pokalsieger wurde, stellt sich Jennifer Geerties nun einer neuen Herausforderung. „Ich möchte daran arbeiten, meinen Angriff, die Geschwindigkeit und die Vielfalt der Schüsse zu verbessern“, sagte die Außenangreiferin. „Zu wissen, dass ich mit den Mitarbeitern und den großartigen Champions von Imoco Volley trainieren und spielen kann und jeden Tag mit ihnen auf und neben dem Spielfeld leben kann, ist für mich eine große Motivation.“

Sie freut sich bereits auf die Atmosphäre beim italienischen Meister. „Ich habe in Italien nur zwei oder drei Mal gespielt. Aber die beste Atmosphäre, an die ich mich erinnern kann, ist die von Palaverde (Spielort der Imoco Volleys/d.Red.). Es wird großartig sein, in dieser Sporthalle und für das Publikum von Gialloblù zu spielen.“

Kai Rehberg

Volleyball Volleyball: Entscheidung im 5. Spiel - Meister Schwerin hat das Triple vor Augen

Den Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin fehlt noch ein Sieg zum dritten deutschen Meistertitel in Serie. Den will die Mannschaft von Trainer Koslowski am Sonnabend in Stuttgart perfekt machen.

10.05.2019
Volleyball Volleyball-Bundesliga - Szakmáry verlängert beim SSC

Volleyball-Bundesligist SSC Palmberg Schwerin hat den Vertrag mit der ungarischen Nationalspielerin Gerta Szakmáry um ein Jahr verlängert. Die 27-jährige Außenangreiferin spielt seit 2017 beim SSC.

09.04.2019
Volleyball Volleyball-Bundesliga - Heim-Double für Meister SSC

Endspurt in der Bundesliga-Hauptrunde: Der SSC Palmberg Schwerin absolviert innerhalb von 50 Stunden seine letzten zwei Meisterschaftsspiele der Hauptrunde zu Hause. Am Donnerstag (18.30 Uhr) zunächst gegen den Tabellenachten Wiesbaden, am Sonnabend kommt Schlusslicht VCO Berlin.

20.03.2019