Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Volleyball Meister SSC Schwerin setzt Siegesserie fort
Sportbuzzer Sportmix Volleyball Meister SSC Schwerin setzt Siegesserie fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 23.12.2018
Die Schwerinerin Kimberly Drewniok war gegen ihren Ex-Klub Posdam in Top-Form. Quelle: Cornelius Kettler
Anzeige
Potsdam/Schwerin

Volleyball-Meister SSC Palmberg Schwerin bleibt in der Bundesliga auch in dieser Saison das Maß aller Dinge. Die Mecklenburgerinnen gewannen am Samstagabend vor 1678 Zuschauern in der Potsdamer MBS Arena glatt mit 3:0 (25:20, 25:23, 25:23) beim SC Potsdam und sind damit auch nach neun Spielen ungeschlagen. „Ich freue mich vor allem, dass wir 3:0 gewonnen haben. Wir hatten unter der Woche ein schweres Champions League-Spiel“, sagte Trainer Felix Koslowski nach dem soliden Auftritt des Meisters.

Das Team von Koslowski führt die Tabelle mit 25 Punkten an und hat fünf Zähler Vorsprung vor Allianz MTV Stuttgart, das den Dresdner SC mit 3:0 bezwang und die Sächsinnen in der Tabelle auf Rang drei verdrängten. Die Schwäbinnen, die ebenso wie der SSC noch kein Spiel verloren haben, schlagen am kommenden Mittwoch (19.30 Uhr/Sport1 live) in der Schweriner Palmberg Arena auf.

Angesichts des bevorstehenden Ligagipfels ging Koslowski sogar Risiko und ließ einige Leistungsträgerinnen zuschauen. „Ich habe mit Denise Hanke, Jennifer Geerties und Tessa Polder bewusst drei Spielerinnen geschont, weil wir das schwere Bundesligaspiel gegen Stuttgart haben. Deshalb trainieren wir Weihnachten durch“, meinte der SSC-Coach.

Vier Tage nach dem Gala-Auftritt in der Champions League, als der SSC den italienischen Meister Imoco Volley Conegliano mit 3:0 aus der heimischen Halle gefegt hatte, waren die Schwerinerinnen auch in der MBS Arena von Beginn an hellwach. Vor allem Kimbely Drewniok war an ihrer alten Wirkungsstätte kaum zu bremsen. „Wir wussten, wir müssen 110 Prozent geben, wenn wir das Spiel 3:0 beenden wollen“, sagte die Nationalspielerin. Drewniok steuerte sechs Punkte zum Gewinn des ersten Abschnitts bei.

Auch in der Folge ließ sich der deutsche Rekordmeister, der sich zehn Tage zuvor beim 3:2 im Pokal-Halbfinale beim SCP noch unheimlich schwergetan hatte, das Heft des Handelns nicht aus der Hand nehmen. „Schwerin hat gut gespielt. Wir haben es im zweiten Satz nicht verstanden, in der Phase, als wir dran waren, den Satz für uns zu entscheiden“, sagte Potsdams Sportdirektor Toni Rieger.

Kimberly Drewniok machte den Sieg schließlich mit ihrem zwölften Angriffspunkt perfekt. „Ich bin stolz, dass ich den Matchball verwandelt habe. Wir wollten es unbedingt so schnell wie möglich beenden“, sagte die 21 Jahre alte Diagonalspielerin. Drewniok punktete insgesamt 16 mal. Noch erfolgreicher war in ihrem Team mit 17 Zählern lediglich die Amerikanerin McKenzie Adams, die auch als beste Spielerin der Partie geehrt wurde.

Gert Glaner

Volleyball Nach Schweriner Niederlage in der Champions League - SSC-Trainer Koslowski ärgert sich über Anspruchsdenken

Nach sechs Siegen in der Bundesiga und den Pokalwettbewerben gab es für den SSC Palmberg Schwerin die erste Niederlage. Zum Auftakt der Champions-League-Saison verlor der deutsche Meister mit 1:3 bei LKS Commercecon Lodz. Trainer Felix Koslowski nahm sein Team in Schutz.

21.11.2018

Volleyballmeister SSC Palmberg Schwerin hat den Saisonauftakt in der 1. Bundesliga mit 3:1 gegen USC Münster gewonnen. Beim Auftaktspiel vor mehr als 1700 Zuschauern in der heimischen Arena war Jennifer Geerties mit 21 Punkten beste Schwerinerin.

07.11.2018
Sport Bundesliga-Heimauftakt - SSC erstmals mit Szakmary

Die ungarische Nationalspielerin hat ihre Rückenverletzung auskuriert und ist am Mittwoch im Heimspiel der Schweriner Volleyballerinnen gegen USC Münster erstmals dabei.

06.11.2018