Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix „Wolf“ Perisic: Mit einem Schuss drei Mal ans Aluminium
Sportbuzzer Sportmix „Wolf“ Perisic: Mit einem Schuss drei Mal ans Aluminium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.05.2014

*

Ich habe mich für das Spiel Wolfsburg gegen Mönchengladbach entschieden, da hier für beide Mannschaften die Chance auf die Champions League ein spannendes Spiel erwarten ließ.

Beide Mannschaften waren in der ersten Halbzeit durch viele Fehlpässe und schlechte Ballannahmen auffällig. Aber weder der VfL noch die Borussia schafften es sich durch die Fehlpässe der Gegner wirklich gute Torchancen zu erarbeiten. Die Teams wirkten sehr aufgeregt. Verständlich, da es ja um die Champions League ging.

Trotzdem war Wolfsburg die bessere Mannschaft, sie spielte offensiver und brachte mehr Druck nach vorne. Die Gladbacher zeichneten sich durch ein sehr gutes Abwehrspiel aus. Das erste Tor fiel in der 30. Minute durch De Bruyne, ter Stegen war chancenlos. In der 38. Minute der Freistoß von Perisic, er traf die Latte. Dann die erste wirkliche Torchance für Gladbach: Raffael schickte Kruse. Diesen trennte dann nur noch Benaglio vom Tor, doch dieser machte sich breit und hielt den Schuss von Kruse.

Perisic vom VfL schoss in der 53. Minute aus spitzem Winkel aufs Tor und traf dreimal das Aluminium — Pfosten, Latte, Pfosten. Es wurde in der 64. Minute noch einmal spannend: Ausgleich durch Krämer.

Die mit Abstand beste Aktion der Gladbacher. In der 68. Minute gelang es dann Perisic den Ball ins Tor zu befördern. In der 81. Minute konnte der VfL dem Spiel endgültig den Stempel aufdrücken.

Knoche traf nach der Ecke von Rodriguez zum 3:1.

*Die Autorin ist 13 Jahre alt und spielt Handball beim Rostocker HC



Emily Napieralla