Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportbuzzer U16 des EBC macht sensationellen Play-off-Einzug klar
Sportbuzzer U16 des EBC macht sensationellen Play-off-Einzug klar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 12.11.2019
Carl Köhler (r.) zieht energisch zum Korb. Gegen Wedel machte der Basketballer zwölf Zähler und trug maßgeblich zum Play-off-Einzug bei. Quelle: Tobias Hahn/Verein
Anzeige
Rostock

Es schien so, als hätten die U-16-Spieler des EBC Rostock unmittelbar nach der Schlusssirene gegen den SC Rist Wedel noch gar nicht erkannt, was sie großes geleistet hatten. Denn nach dem 76:58 (38:31)-Erfolg gegen die Randhamburger jubelten sie im Trainingszentrum Bargeshagen überraschenderweise eher verhalten. Dabei haben sie sogar Vereinsgeschichte geschrieben. Denn erstmals seit der Teilnahme an der Junioren-Basketball-Bundesliga (JBBL) erreichte die U16 des Klubs direkt nach der Vorrunde die Play-offs und darf sich über Duelle gegen die Top-Gegner aus dem gesamten Bundesgebiet freuen.

Carl Köhler, einer der Leistungsträger bei den Nachwuchstalente, war glücklich über den Erfolg seines Teams. „Wir haben es im ersten Moment gar nicht realisiert, was wir geschafft haben. Aber natürlich freuen wir uns riesig“, sagte der 15-Jährige.

Anzeige

Für ihn ist vor allem die Zusammensetzung der Mannschaft ein wichtiger Baustein für den Einzug in die Endrunde. „Wir spielen schon seit einiger Zeit zusammen, haben viele gute Werfer bei uns im Team und sind leistungsmäßig alle auf einem ähnlichen Niveau. Wir kennen viele Spielzüge auf die wir zurückgreifen können und wenden die auch im Spiel an“, beschreibt Köhler die Erfolgsfaktoren.

Vier Siege aus sechs Hinrundenspielen, darunter auch das wichtige direkt gewonnene Duell gegen den dritten Hamburg Towers, sicherten sich die Schützlinge von Trainer Nicolai Coputerco. Das bedeutet für die Jugendlichen Platz zwei in der Vorrundengruppe eins.

EBC-Vereinspräsident André Jürgens ist stolz auf die Leistung des JBBL-Teams. „Das hatten wir in der Form nicht erwartet. Es bestätigt unsere Entscheidung, Nicolai Coputerco in diesem wichtigen Ausbildungsbereich einzusetzen. Das hat super funktioniert. Sein Team hat Top-Leistungen aufs Feld gebracht“, schwärmt Jürgens.

Im finalen Duell der Vorrunde gegen Wedel waren die Seawolves Youngsters, wie die U16 genannt wird, von Anfang an voll bei der Sache. Sie zogen ihren Matchplan konsequent durch und wurden mit einer Sieben-Punkte-Führung zur Pause belohnt. Auch nach dem Seitenwechsel ließen sich die Jungstars nicht von ihrem Weg abbringen. Sie bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus, ließen den Gästen dabei keine Möglichkeit, zurück ins Spiel zu kommen.

Für die U16 startet nun die Vorbereitung auf die spannendste Phase der Saison. Wann und gegen wen das nächste Duell stattfindet, steht derzeit noch nicht fest.

Unterdessen konnte auch die zweite Herrenmannschaft des Klubs ihre Erfolgsserie in der 2. Regionalliga Nord weiterführen. Beim deutlichen 96:48 (50:26)-Erfolg gegen die TSV Bargteheide Bees (Schleswig-Holstein) sicherte sich die Seawolves-Reserve den fünften Sieg im sechsten Spiel und belohnte sich mit dem Sprung an die Tabellenspitze. Bester Korbjäger bei den Rostockern wurde Filip Skobalj, der starke 35 Punkte erzielte. „Wir stehen nach diesem Spieltag ganz oben in der Tabelle und wollen diesen auch nicht hergeben“, macht EBC-II-Trainer Mladen Ljilijanic deutlich.

Am 24.November (16 Uhr) soll der nächste Sieg her. Dann empfängt der EBC die Itzehoe Eagles II im Trainingszentrum Bargeshagen.

Rostock Youngsters:Bauer 13 Punkte, Ramm 13, Wolff 12, Köhler 12, Schwarze 10, Anderson 9, Siegmund 3, Nehring 2, Freitag 2, Krupnikas, Mählmann, Kubernuß.

EBC II:Skobalj 35, Buchholz 19, Nickel 15, Rimkus 10, Williams 6, Lopez Dittert 4, Valiukas, Broschwitz, Schneider (je 2), Stepper 1, Beranek, Schmundt.

Von Rene Warning