Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Der große OZ-Glühweintest Hier gibt's den besten Punsch in Rostock
Thema G Der große OZ-Glühweintest Hier gibt's den besten Punsch in Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 13.12.2017
Fachsimpeln beim Vorjahressieger: Tina von Cosmo (v. r.) von der Taverne zum Schwarzen Raben auf dem Historischen Weihnachtsmarkt plaudert mit Christoph Hinkler (28) aus der Innenstadt und Birte Kimmel (25) aus der Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Quelle: Ove Arscholl
Rostock

Bei „Schloss Wackerbarth“ schmeckt der Glühwein am besten: Beim diesjährigen OZ-Glühweintest in Rostock probierten Tester das heiße Weihnachtsgetränk an 38 Ständen, fachsimpelten und bewerteten in sieben Kategorien.Neben Geschmack wurden Duft und Temperatur des Weins, Stimmung, Ambiente, Freundlichkeit und Angebot der Glühweinbuden bewertet. „In Hals und Bauch muss der noch heiß sein“, findet Julia Sturm (24) und nippt an ihrer Tasse. Ihre Freundin Michèle Kunath (24) pustet eifrig: „Ich muss immer lange warten, um trinken zu können.“

„Boddenpunsch“ oder „Bratapfel-Calvados-Glühwein“: Je exotischer, desto besser

Michèle Kunath bezeichnet sich selbst als „mäkelig, was Glühwein angeht“ – eine Einstellung, mit der sie im modernen Rostock genau richtig ist. Vor allem hier ist Glühwein längst nicht mehr das Standard-Getränk: Viele Anbieter heben sich mit exotischen Varianten hervor. So trinkt man etwa bei „Zum Sternenzelt“ den weißen „Boddenpunsch“ mit Marzipannote oder einen Bratapfel-Calvados-Glühwein im „Grand Tiroler Dorf“. Großes Rätseln unter den Testern: Was ist Calvados? Der französische Branntwein schmecke der Testerin Julia Sturm schließlich ausgezeichnet.

Auf dem Rummel ist's nicht überall laut

„Wer Weihnachtsstimmung haben möchte, sollte ins ‚Grand Tiroler Dorf‘ gehen“, so Robert Einsle (29). Überraschend für die Glühweintester, denn: Das Dorf befindet sich mitten auf dem Rummel an der Fischerbastion. „Ich bin kein Rummelfreund. Nur beim ‚Grand Tiroler Dorf‘ habe ich von dem ganzen Lärm nichts mitbekommen“, erzählt Anne Einsle (27). Außerdem: „Mehr Freundlichkeit geht nicht“, meint Julia Sturm. Im „Grand Tiroler Dorf“ können Besucher auf Fellen sitzen und eine beheizte Hütte reservieren. Unterhalten werden sie dabei vom Hund des Standbesitzers („Pluto!“) und einer Helene Fischer in Weihnachtsstimmung aus den Lautsprechern. Obendrein gibt’s Apfelscheiben oder Zimtstangen im Glühwein.

Weihnachtsmusik ist ein Muss

Wie jeder Weihnachtsmarktbesucher legen auch die Tester wert auf verschiedene Aspekte: „Mit Familie und Kindern würde ich ins Sternenzelt gehen – da gibt es schöne Gläser, keine Pappbecher, und ein liebevolles Ambiente“, so Testerin Kunath. „Wer sich betrinken will, ist in der ‚Alten Bretterbude‘ richtig“, sagt Christian Pampuch (35). Hier gibt es eine üppige Schnapsauswahl. Letztlich muss das Gesamterlebnis passen. Dazu gehört auch die Geräuschkulisse. „Sobald die Weihnachtsmusik fehlt, vermisse ich etwas“, so Anne Einsle. Die Tester diskutieren, ob es an der Gema liegen mag. Christian Pampuch vermutet: „Nicht alle wollen die Gebühren bezahlen.“

Hinter Sieger „Schloss Wackerbarth“ mit 9,77 von 10 Punkten belegt das „Grand Tiroler Dorf“ mit 9,66 Punkten den zweiten Platz, gefolgt von „Winzer Glühwein“ mit 9,55 Punkten.

Karolin Hebben

Der Gewinner des OZ-Glühweintests in Greifswald ist das „Weihnachtsdorf“ auf dem Fischmarkt.

08.12.2017

Beim OZ-Glühwein-Test probieren sich Stralsunder durch das Angebot auf ihrem Weihnachtsmarkt.

07.12.2017

Jetzt bewerben! Zusammen mit Lesern testet die OSTSEE-ZEITUNG Glühwein auf vier Weihnachtsmärkten.

30.11.2017