Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
OZ-Kunstbörse Förderer der Kunst: Ecovis und Steigenberger Hotel Sonne sind Sponsoren
Thema K OZ-Kunstbörse Förderer der Kunst: Ecovis und Steigenberger Hotel Sonne sind Sponsoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.09.2019
Tom Streicher vom Vorstand der Ecovis AG (li.) und Rupert Simoner, Chef von Vienna House Quelle: arcona
Anzeige
Rostock

Die Kunst braucht Förderer, so wie die OZ-Kunstbörse Partner benötigt, die sich finanziell engagieren. Tom Streicher vom Vorstand des Beratungsunternehmens Ecovis: „Unser Unternehmen hat Wurzeln in Mecklenburg-Vorpommern, deshalb wollen wir unsere kleine gesellschaftliche Rolle im Land wahrnehmen.“

Zum einen sollen durch das Ecovis-Engagement Künstler Gelegenheit erhalten, ihre Werke zu präsentieren. „Wir haben im Land starke Künstler, die im Alltag vielleicht nicht immer wahrgenommen werden – dafür unterstützen wir die Börse.“ Kunst bilde eine Kraft gegen die Schnelllebigkeit, gewähre Blicke auf das Schöne. „Das ist doch gerade im derzeitigen Gefühl, die Gesellschaft sei zerrissen, enorm wichtig.“

Auch das Rostocker Steigenberger Hotel Sonne ist seit Jahren Partner der Kunstbörse. Das Haus, das jetzt an den österreichischen Hotelbetreiber Vienna House verkauft wurde, ist für seinen Sinn für Kunst bekannt.

Übrigens: Die Kunstbörse ist nicht auf Gewinn aus. Die Erlöse werden gespendet. Mit den Einnahmen ist es möglich, Aufenthaltsstipendien für Künstler aus MV zu vergeben.

Alles zur OZ-Kunstbörse 2019

OZ-Kunstbörse 2019: Jetzt online mitbieten und an der Auktion teilnehmen

Alle Künstler und alle Werke der OZ-Kunstbörse 2019 auf unserer Themenseite

Von Klaus Amberger

Der Berliner Fotokünstler Tobias Kruse (40) hat ein unfehlbares Auge für die unauffälligen, aber doch typischen Szenen, die er in seinen Bildern festhält.

04.10.2019

Der Rostocker Künstler Christoph Chciuk hat eine eigene Papierschnitttechnik entwickelt, mit der er fantastische Mikrokosmen erschafft.

27.09.2019

Der 59-Jährige Wahl-Leipziger Maix Mayer stammt aus Rostock. Während eines Stipendiums im Herbst begibt er sich mit Kamera, Literatur, Humor und messerscharfem Geist in der Hansestadt auf DDR-Spurensuche.

27.09.2019