Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
OZ-Kunstbörse Malerin Diana Stutzke: Auf der Suche nach der Form
Thema K OZ-Kunstbörse Malerin Diana Stutzke: Auf der Suche nach der Form
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 27.09.2019
Diana Stutzke (48), Gewinnerin der Aktion „Rostock kreativ“ im Jahr 2019 mit ihrem Werk „Lana“ (2019, Öl auf Leinwand, 50 x 70 cm, Mindestgebot 650 Euro). Quelle: Frank Hormann/Nordlicht
Anzeige
Klein Schwaß

Zurzeit versucht sie sich an Gerd Richter. Die Unschärfe in den Bildern des wohl aktuell teuersten deutschen Malers hat sich Diana Stutzke (48) selbst beigebracht. Einfach abgeschaut. „Ich habe mir das angeschaut und dann habe ich ein Gefühl dafür, wie das geht“, sagt sie.

Diana Stutzke ist Autodidaktin an der Leinwand. Die gebürtige Greifswalderin hat in Ribnitz-Damgarten Gärtnerin gelernt, in Rostock eine Ausbildung zur Wellness-Trainerin und Heilpraktikerin gemacht und ein Kosmetik- und Nagelstudio betrieben. Ein umfassender Blick aufs Leben also.

Zweimalige Gewinnerin von „Rostock kreativ“

Zwei Mal hat Diana Stutzke an der Aktion „Rostock kreativ“ der OSTSEE-ZEITUNG und der Rostocker Kunsthalle teilgenommen, mit der Hobbykünstlern aus der Region Rostock die Chance gegeben wird, ihre kreativen Arbeiten im Rahmen einer echten Kunsthalle auszustellen und zu zeigen. Zwei Mal hat Diana Stutzke den Wettbewerb gewonnen. In diesem Jahr mit ihrem Porträt „Lana“ – Öl auf Leinwand.

Ihre Porträts sind mittlerweile weit mehr als bloße Abbildung eines Gesichts. Auch wenn die konkreter Vorlage sind. Es geht oft um eine Haltung, ein Gefühl von Trauer bis Einsamkeit, Verletzlichkeit oder sogar Angst. „Lana“ ist das Abbild der Tochter einer Freundin. Ein anderes Porträt zeigt ein Mädchen, das von ihren Eltern vernachlässigt und misshandelt wurde. Die Vorlage stammt aus dem Film „Removed. Remember my story“ von Nathanael Matanick und Tony Cruz.

Ihr Atelier hat sie in Klein Schwaß, wo sie ihrer künstlerischen Arbeit nachgeht. Zurzeit sitzt sie neben ihrer Richter-Adaptionen an einer Rostock-Ansicht von der Gehlsdorfer Seite aus. Malt sie Plenair, vor der Natur? „Nein, das ist nicht meins“, sagt sie. Solche Werke entstehen nach Vorlage von Fotos im Atelier.

Ausstellung im Finanzministerium

So richtig angefangen mit der Karriere als Künstlerin hat ihr Leben erst mit der Teilnahme und dem Gewinn von „Rostock kreativ“ 2017. Damals habe sie einfach mal mitgemacht, um zu schauen, was passiert.

Nach dem Sieg hat der damalige Finanzminister Mathias Brodkorb die Malerin angesprochen. „Herr Brodkorb kam auf mich zu und fragte, ob ich Lust hätte, im Finanzministerium auszustellen“, erinnert sich Diana Stutzke. Lust dazu hatte sie. Was sie nicht hatte, waren Bilder.

Zur Person

Diana Stutzke wurde in Greifswald geboren und erlernte zunächst in Ribnitz-Damgarten den Beruf der Gärtnerin. Es folgte eine Ausbildung zur Wellness-Trainerin und Heilpraktikerin in Rostock, wo Stutzke ein Kosmetik- und Nagelstudio betrieb. Die 48-jährige Autodidaktin nahm zweimal an der Aktion „Rostock kreativ“ der OSTSEE-ZEITUNG und der Rostocker Kunsthalle teil und gewann beide Male. Es folgten verschiedene Ausstellungen, unter anderem im Finanzministerium des Landes. Stutzke lebt in Rostock.

Also malte sie in einem Jahr 40 Bilder und stellte die von Januar bis April 2018 im Schweriner Finanzministerium aus. Später folgte eine Schau in der Rostocker Petrikirche, an der sie sich beteiligte.

„Mit dem Gewinn von ‚Rostock kreativ‘ habe ich mir drei Jahre Zeit gegeben als Malerin, um zu sehen, ob das klappen kann.“ Bisher klappt es gut. Aufträge, Ausstellungen, Workshops, nun die OZ-Kunstbörse – es geht voran. „Dafür, dass ich ganz frisch in der Branche bin, bin ich zufrieden“, sagt sie. Was sie zuweilen verärgert, ist Hochnäsigkeit. „Ich werde oft gefragt, wo ich meine Malerei gelernt oder an welcher Kunsthochschule ich studiert habe. Wenn ich antworte, dass ich Autodidaktin sei, bin ich raus.“

Alles zur OZ-Kunstbörse 2019

OZ-Kunstbörse 2019: Jetzt online mitbieten und an der Auktion teilnehmen

Alle Künstler und alle Werke der OZ-Kunstbörse 2019 auf unserer Themenseite

Von Michael Meyer

Der Berliner Fotokünstler Tobias Kruse (40) hat ein unfehlbares Auge für die unauffälligen, aber doch typischen Szenen, die er in seinen Bildern festhält.

04.10.2019

Der Rostocker Künstler Christoph Chciuk hat eine eigene Papierschnitttechnik entwickelt, mit der er fantastische Mikrokosmen erschafft.

27.09.2019

Der 59-Jährige Wahl-Leipziger Maix Mayer stammt aus Rostock. Während eines Stipendiums im Herbst begibt er sich mit Kamera, Literatur, Humor und messerscharfem Geist in der Hansestadt auf DDR-Spurensuche.

27.09.2019