Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Vorpommern-Greifswald Frischer Wind in der Stadtvertretung
Thema Specials Kommunalwahl 2014 Vorpommern-Greifswald Frischer Wind in der Stadtvertretung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 28.05.2014
Im Rathaus in Gützkow ist das neue Bürgerbündnis nun stärkste Kraft.
Im Rathaus in Gützkow ist das neue Bürgerbündnis nun stärkste Kraft. Quelle: Archiv
Anzeige
Gützkow

Dem vorläufigen Endergebnis zufolge entfielen in der Kleinstadt Gützkow bei Greifswald insgesamt 1230 Stimmen auf das Wählerbündnis. Von den insgesamt 16 Sitzen in der Stadtvertretung werden damit sechs durch das Bürgerbündnis besetzt. „Wir freuen uns, dass sich so viele Gützkower für uns entschieden haben“, sagte Vorstandsvorsitzender Christian Berndt am Mittwoch. „Unsere Erwartungen wurden übertroffen. Für das Bürgerbündnis Gützkow kommt es nun darauf an, die Wahlziele mit Leben zu erfüllen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit der neu gewählten Bürgermeisterin, Jutta Dinse, den neuen Mitgliedern der Stadtvertretung sowie den Bürgern.“

Zweitstärkste Kraft wurde die CDU mit insgesamt 1105 Stimmen. Sie kann fünf Vertreter ins Stadtparlament entsenden. Die Wählergemeinschaft Kölzin ist angesichts von 351 Stimmen mit zwei Sitzen vertreten. Jeweils einen Sitz erhielten die Partei Die Linke, die Wählergemeinschaft Lüssow sowie der Einzelbewerber Lars Wilhelm.

Für die Gützkower Stadtvertretung bedeutet das Wahlergebnis eine neue Vielfalt. Künftig sind sechs unterschiedliche Parteien, Wählergruppen und Einzelbewerber vertreten. Bislang waren es nur drei.



Reik Anton