Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Vorpommern-Greifswald Rechtsextreme in der Inselstadt drittstärkste Kraft
Thema Specials Kommunalwahl 2014 Vorpommern-Greifswald Rechtsextreme in der Inselstadt drittstärkste Kraft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:49 25.05.2014
Anzeige
Usedom

Bei der Wahl zum neuen Kreistag Vorpommern-Greifswald lag die Wahlbeteiligung in der Stadt Usedom bei 50 Prozent. Die Union holte die meisten Stimmen. Drittstärkste Kraft wurde in der Kleinstadt die rechtsextreme NPD, die dort über ein großes Klientel verfügt.

Ansonsten gibt es im Amt Usedom Süd eine klare Hierachie: Platz 1 ging in allen Wahlbezirken an die CDU, auf den Plätzen 2 und 3 folgen - immer abwechselnd - SPD und Linke. Auffallend sei noch, so Wahlleiter René Bergmann, dass es bei der Kreistagswahl mehr Stimmen für die NPD gab als bei der Europawahl.



Cornelia Meerkatz