Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
3°/ -3° Schneeregen
Thema Specials OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ Rostock

Helfen bringt Freude: Rostock unterstützt die Universitätsmedizin

Liebe Leserinnen und Leser der OSTSEE-ZEITUNG,

das Jahr 2020 hat uns allen eine Menge abverlangt. Vieles, was wir stets als selbstverständlich empfunden haben, war und ist es nicht mehr. Vieles mussten wir über Wochen und Monate schmerzlich vermissen – allen voran menschliche Nähe. Was selbst uns „Großen“ schwerfällt, ist für die „Kleinen“ umso schwerer: In den beiden großen Kliniken in Rostock gibt es viele Kinder, die nicht nur schwer krank sind – sondern auch allein.

Freunde und Geschwister dürfen sie nicht besuchen. Stichwort Corona. Mama und Papa kommen zwar so oft es geht zu Besuch, doch 24 Stunden am Tag können auch sie nicht im Krankenhaus bleiben. Mal wartet Zuhause das Geschwisterchen, mal ruft die Arbeit, mal fehlt in schweren Zeiten einfach auch mal die Kraft. Und genau deshalb bitten wir Sie in diesem Jahr um Ihre Spende für das Projekt „Tommy nicht allein“, Rostocks Klinik-Nannys.

Denn die Ehrenamtler – Studenten und Mitarbeiter der Rostocker Universität – schenken den kleinen Patienten in der Uni-Klinik und auch im Südstadt-Krankenhaus das, was ihnen am meisten fehlt: Nähe und Zeit. Die Klinik-Nannys sind da – zum Zuhören und zum Reden, zum Spielen und Basteln, zum Kuscheln und zum Aufmuntern.

Ihre Spende soll ganz direkt bei den Kindern ankommen: Die Helfer von „Tommy nicht allein“ wollen beispielsweise für jede Kinderstation einen Spaß-Schrank anschaffen – voll mit Bastel- und Spielsachen, aber auch mit einer Notausstattung für die Kleinsten, die allzu oft nicht mal mit dem Nötigsten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Deshalb bitte ich Sie, helfen Sie uns Nähe und Freude zu schenken – jenen, denen das ganz besonders fehlt. Den Kindern.

Schon jetzt vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Schon jetzt vielen Dank für Ihre Spende!
Herzlichst, Ihr Andreas Meyer Leiter der OZ-Lokalredaktion Rostock

Kontodaten:

  • Universitätsmedizin Rostock
  • IBAN: DE17 1305 0000 0202 0123 44
  • BIC: NOLADE21ROS
  • Verwendungszweck: Spende: OZ-Weihnachtsaktion 2020 "Tommy nicht allein"

Artikel zum Thema

Die Freude bei den Rostocker Klinik-Nannys ist grenzenlos: Dank der OZ-Leser kamen bei der Spendenaktion „Helfen bringt Freude“ 84 900 Euro für die Ehrenamtler zusammen. Mit dem Geld können nun viele Ideen wahr werden. Zu Weihnachten geht das in diesem Jahr durch Corona aber überwiegend kontaktlos.

23.12.2020

Die OSTSEE-ZEITUNG sammelt in diesem Jahr Spenden für die Rostocker Klinik-Nannys. Dabei helfen Ehrenamtler kranken Kindern und deren Eltern während des Klinikaufenthaltes. Doch was motiviert die Studenten dazu, Nanny zu werden? Das verraten drei der Teilnehmer vom Projekt „Tommy nicht allein“.

20.12.2020

Bei der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ wird in diesem Jahr für die Rostocker Klinik-Nannys gesammelt. Die rund 100 Ehrenamtler müssen aber nicht nur medizinische Kenntnisse haben, sondern sich auch bei Karten- und Gesellschaftsspielen auskennen.

17.12.2020

Die Unterstützung für Rostocks Klinik-Nannys ist weiterhin riesig. Seit zwei Wochen sammelt die OZ Spenden für das Projekt „Tommy nicht allein“. Rund 100 Ehrenamtler sind dabei für die Kleinsten da, wenn diese im Krankenhaus mal einsam sind. Welche Ideen nun umsetzbar sind und wer bereits gespendet hat, erfahren Sie hier.

14.12.2020

Die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ sammelt in diesem Jahr Spenden für die Rostocker Klinik-Nannys. Die rund 100 Ehrenamtler helfen kranken Kindern gegen die Einsamkeit in der Klinik. Der 14-jährige Tommy freut sich sogar auf seine regelmäßigen Krankenhausaufenthalte – und berichtet auf seinem YouTube-Kanal.

13.12.2020

Endlich wieder ein Liveauftritt – und dann noch begleitet von donnerndem Applaus. Die Studierenden der Rostocker HMT gestalteten am Dienstagabend die OZ-Weihnachtsgala. Durch die Pandemie konnte das Publikum diesen musikalischen Hochgenuss nur an den Bildschirmen erleben. Applaus gab es dennoch – von den Kommilitonen und Lehrkräften im Saal. Im Internet schauten mehr als 1000 Menschen zu.

08.12.2020

Es ist eine Summe, die sprachlos macht: 16 400 Euro sind bei der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ für die Rostocker Klinik-Nannys gespendet worden – und das innerhalb einer Woche. Nicht nur die Ehrenamtler sind dankbar über diese Unterstützung für kranke Kinder.

07.12.2020

Sie ist noch nicht einmal zwei Jahre alt und hat schon Unvorstellbares hinter sich: Die kleine Fritzi aus Rostock ist unheilbar krank. Dass die Familie trotzdem einen fast normalen Alltag lebt, ist auch der Verdienst der Rostocker Klinik-Nannys. Für sie sammelt die OZ bei der Weihnachtsaktion Spenden.

06.12.2020

Die große Weihnachtsgala der OSTSEE-ZEITUNG und der HMT Rostock kann dieses Jahr nicht in der gewohnten Weise stattfinden. Ausfallen wird sie jedoch nicht. Die Veranstalter haben sich eine Alternative überlegt, um trotzdem Weihnachtsstimmung zu verbreiten und Geld für die Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ einzuspielen.

04.12.2020

Es ist eine riesige Ehre für die Ehrenamtler: Die Rostocker Klinik-Nannys haben den Deutschen Engagementpreis gewonnen. Tausende haben im Internet für das Projekt abgestimmt, bei dem Ehrenamtler kranke Kinder aufmuntern und für sie da sind, wenn die Eltern das nicht können. Auch die OZ-Leser spenden weiterhin fleißig.

06.12.2020

Kaum ist die diesjährige OZ-Weihnachtsaktion gestartet, gibt es schon die ersten Spenden. Viele Leser finden das Engagement der Rostocker Klinik-Nannys unterstützenswert. Und wir sammeln weiter, denn jeder Beitrag hilft, kranken Kindern ein Lächeln zu schenken.

03.12.2020

Die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ der Rostocker Lokalredaktion kommt in diesem Jahr den Kleinsten zugute. Unterstützt werden die Klinik-Nannys der Hansestadt. Sie sind da, wenn Eltern es nicht können und bringen Freude auf die Kinderstationen der Rostocker Krankenhäuser. Doch Nähe und Zuhören allein reichen nicht aus.

06.12.2020

Helfen bringt Freude 2019

Mit dieser Summe haben Rostocks Tierschützer nie und nimmer gerechnet: Mehr als 75 000 Euro kamen bei der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ zusammen. Damit kann im Tierheim ordentlich investiert werden. In eine Heizung und Gebäudedämmung, damit es die Vierbeiner im Zuhause auf Zeit noch gemütlicher haben.

03.07.2020

Videos - Alle Videos

Videos aus Rostock und der Region finden Sie im OZ-Video-Center. Darüber hinaus gibt es hier aktuelle Videos zu Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

Auch eineinhalb Wochen nach offiziellem Ende der Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ trudeln weitere Spenden auf dem Konto ein

03.01.2020

Auch nach dem offiziellen Ende der OZ-Weihnachtsaktion spenden Leser für das Tierheim Schlage bei Rostock. Was genau damit jetzt passiert und welches Projekt noch ansteht, verrät die Chefin des Tierschutzvereins Angelika Streubel.

03.01.2020

Überwältigende Resonanz zum vorläufigen Abschluss von „Helfen bringt Freude“. Die OZ-Weihnachtsaktion kommt in diesem Jahr dem Tierschutz zugute. Rund 67 000 Euro wurden für eine Heizung im Haus für Hunde, Katzen und Kleintiere gespendet. Doch auch nach Heiligabend kann weiterhin gespendet werden.

24.12.2019
Anzeige

Die OSTSEE-ZEITUNG hat in diesem Jahr wieder mit der traditionellen Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ Geld für Menschen und Tiere gesammelt. In diesem Jahr kamen bis Heiligabend 253 984,96 Euro zusammen. Mit dem Geld sollen unter anderem Heizungen installiert, Schwimmkurse angeboten, Mahlzeiten serviert und Wünsche erfüllt werden.

24.12.2019

Fotostrecken - Alle Bildergalerien

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Trotz Weihnachtsstress denken die OZ-Leser an Tiere in Not und unterstützen unsere Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“

23.12.2019

Überwältigende Spendenbereitschaft bei „Helfen bringt Freude“: Hunderte OZ-Leser haben unsere Weihnachtsaktion bereits unterstützt. Noch bleibt Zeit, Herz und Portemonnaie für Katzen und Hunde in Not zu öffnen.

20.12.2019

Das Wohnungsunternehmen Wiro spendet 5000 Euro zugunsten der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“. Auch unsere Leser zeigen sich sehr großzügig.

19.12.2019

Betty und Nielson sind seit ihrer Geburt elternlos. Zudem musste Betty nach einer Infektion ein Auge entfernt werden. Wie zwei Flaschenkinder nach einem schweren Start ins Leben bei einem Paar aus Rostock ein neues Zuhause und damit das Glück fanden.

18.12.2019