Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Digitalverband rechnet mit langsamem Wachstum für Branche
Digitalverband rechnet mit langsamem Wachstum für Branche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 18.07.2016
Anzeige
Berlin

Die Branche der Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik (ITK) wächst in diesem Jahr Schätzungen zufolge nur langsam.

Die Umsätze werden in den EU-Staaten voraussichtlich um 0,7 Prozent steigen, wie der Digitalverband Bitkom am Montag mitteilte.

Im vergangenen Jahr wurde noch ein Plus von 2,9 Prozent verzeichnet. Nach der Brexit-Entscheidung könne sich vor allem der britische Markt schwächer entwickeln, als bislang erwartet. „Dabei spielt auch eine Rolle, wie schnell Details zum Austrittsprozess feststehen“, erklärte Bitkom-Chefvolkswirt Axel Pols.

Auch Griechenland schwächelt erneut. Für das Krisenland wird ein Rückgang von 1,1 Prozent erwartet. Andere südliche EU-Staaten wie Italien, Portugal und Spanien wachsen hingegen leicht. Weltweit steigt der Umsatz in der ITK-Branche um 1,8 Prozent. Indien bleibt im internationalen Vergleich die am schnellsten wachsende ITK-Nation, Russland verbucht ein Minus von 3,3 Prozent. Als Grundlage für seine Prognosen zog Bitkom Daten des European Information Technology Observatory heran.

dpa

Mehr zum Thema

Im schrumpfenden PC-Markt kann Intel höhere Preise für seine Prozessoren durchsetzen und dadurch die Umsätze stabil halten. Aber das zukunftsträchtige Geschäft mit Chips für das „Internet der Dinge“ kommt nicht so recht in Schwung.

21.07.2016

Facebooks Drohne „Aquila“, die Internet-Verbindungen in entlegene Regionen bringen soll, hat ihren ersten Flug absolviert. Sie sei 96 Minuten in der Luft geblieben, teilte das Online-Netzwerk mit.

22.07.2016

Die wegen des Erfolgs des Spiels „Pokémon Go“ rasant gestiegene Nintendo-Aktie hat am Montag einen Teil der Gewinne wieder abgegeben. Der Kurs sackte um fast 18 Prozent auf 23 220 Yen ab.

25.07.2016