Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Nach Pokémon Go kommt nun Pokémon Sleep
Nach Pokémon Go kommt nun Pokémon Sleep
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:54 29.05.2019
Kann man Pikachu auch im Schlaf trainieren? Quelle: dpa-tmn
Anzeige
Minato

Es klingt im ersten Moment wie ein Scherz: Nach Pokémon Go – dem erfolgreichen Augmented-Reality-Spiel – kommt nun eine neue Pokémon-App. Sie heißt: Pokémon Sleep. 2016 habe man den simplen Vorgang des Laufens in Entertainment und die ganze Welt in ein Spiel verwandelt, so das Unternehmen „The Pokémon Company“. „Wir werden es bald wieder tun, Trainer – dieses Mal mit dem Schlaf.“

Anzeige

Zusammen mit Pokémon Sleep wird es auch ein neues Hardware-Gerät namens Pokémon Go Plus + geben, das man tagsüber normal nutzen und abends neben das Kopfkissen legen kann. Das Gerät überträgt dann die Schlafzeit per Bluetooth an das Smartphone. Auf diese Weise solle die Schlafens- und Aufwachphase das Spiel beeinflussen, teilte das Unternehmen mit. Genauere Angaben gab es allerdings nicht. Laut The Pokémon Company soll die App aber 2020 auf den Markt kommen.

Lesen Sie hier: Go Snapshot: Pokémon-Go-Spieler bekommen neue Fotofunktion

Ein Cloud-Dienst für Monster: Pokémon Home

Außerdem kündigte The Pokémon Company an, dass Fans die kleinen Kreaturen bald über verschiedene Spiele und Plattformen hinweg tauschen können – über den neuen Cloud-Dienst Pokémon Home.

Pokémon Home ist mit den Spielen „Pokémon: Let’s go Pikachu“ und „Pokémon: Let’s Go Evoli“ sowie den für Ende 2019 angekündigten Titeln „Pokémon Schwert“ und „Pokémon Schild“ für Nintendo Switch, der SoftwarePokémon Bank“ für Nintendo 3DS und „Pokémon Go“ für Android und iOS kompatibel, kündigte die Nintendo-Tochter in Tokio an.

Nutzer sollen ihre Pokémon-Sammlung mit dem Cloud-Dienst über verschiedene Spiele managen und die Kreaturen mit anderen Spielern tauschen können, hieß es. Pokémon Home soll Anfang 2020 für Nintendo Switch, iOS und Android verfügbar sein. Weitere Details, etwa zu möglichen Kosten, wurden nicht genannt.

Pokémon Masters – für unterwegs

Fans der Taschenmonster erwartet auch ein neues Spiel für Mobilgeräte. „Pokémon Masters“ für iOS und Android soll für das Daddeln unterwegs optimiert sein und viele berühmte Trainer aus der langen Geschichte des Videospiels wieder aufleben lassen. Das Spiel, das in Zusammenarbeit von The Pokémon Company und Spiele-Entwickler DeNA entsteht, soll noch 2019 erscheinen, hieß es.

Von RND/asu/dpa

Anzeige