Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Urlaubslotse Olga Tokarczuk und andere Stars der Literaturszene auf Usedom zu Gast
Thema Urlaubslotse

Namhafte Autoren bei den Usedomer Literaturtagen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 01.04.2021
Lesungen und Diskussionen im schönen Ambiente: In diesem Jahr finden die Usedomer Literaturtage allerdings digital statt.
Lesungen und Diskussionen im schönen Ambiente: In diesem Jahr finden die Usedomer Literaturtage allerdings digital statt. Quelle: Geert Maciejewksi
Anzeige
Insel Usedom

Mit international bedeutenden Autorinnen und Autoren laden die Usedomer Literaturtage vom 14. bis 17. April zu moderierten Lesungen und der Verleihung des 11. Usedomer Literaturpreises ein. Unter dem Motto „Das Göttliche“ lesen der Schriftsteller Navid Kermani, der Philosoph Peter Sloterdijk, die Autorin Marica Bodrožić bis hin zum Papstkenner Andreas Englisch auf Usedom. Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk, die als neue Vorsitzende der Jury des Usedomer Literaturpreises den Usedomer Literaturpreisträger 2021 Georgi Gospodinov gemeinsam mit den Literaturkennern Manfred Osten und Andreas Kossert auswählte, wird die beliebte Veranstaltungsreihe eröffnen.

„Mit dem diesjährigen Motto ‚Das Göttliche‘ wollen wir vor allem Eines: den Menschen Hoffnung geben in schwierigen Zeiten und zeigen, was uns über Ländergrenzen hinweg, auch auf der deutsch-polnischen Insel Usedom, verbindet, nämlich die Fähigkeit, aus der Kraft von Glauben und Hoffnung über uns selbst hinauszuwachsen“, sagt Thomas Hummel, Intendant des Usedomer Musikfestivals, das die Usedomer Literaturtage veranstaltet.

Kostenfreier Livestream

Die Usedomer Literaturtage sollen im kostenfreien Livestream aus den Kaiserbädern stattfinden. Die Besucher erwartet ein breites Spektrum von Sachliteratur bis Belletristik: So deckt Vatikan-Insider Andreas Englisch einen Pakt gegen Papst Franziskus auf. Deutschlands Großphilosoph Peter Sloterdijk zeichnet mit Blick auf eine zukünftige Weltreligion ein literarisches Panorama von den heldenhaften babylonischen Göttern, denen der Ägypter über die großen monotheistischen Religionen bis hin zu neuzeitlichen säkularen Glaubensgemeinschaften in seinem neuesten Werk „Den Himmel zum Sprechen bringen: Über Theopoesie“.

Programm der Literaturtage

Mittwoch, 14. April, um 19.30 Uhr aus dem Kaiserbädersaal Heringsdorf: Olga Tokarczuk liest aus ihren neuesten Werken; Moderation: Manfred Osten

Donnerstag, 15. April, um 19.30 Uhr aus dem Kaiserbädersaal Heringsdorf: „Der Pakt gegen den Papst“ – Blicke hinter die Kulissen des Vatikans: Andreas Englisch im Gespräch mit Manfred Osten

Freitag, 16. April, um 11 Uhr aus dem Kaiserbädersaal: Schülerlesung mit der Autorin Marica Bodrožić aus „Pantherzeit“

19.30 Uhr aus dem Kaiserbädersaal: Navid Kermani liest aus seinem Werk mit anschließendem Gespräch mit Norbert Lammert

Samstag, 17. April, um 12 Uhr aus dem Kaiserbädersaal: Lesung mit Georgi Gospodinov, Usedomer Literaturpreisträger 2021, und feierliche Verleihung des 11. Usedomer Literaturpreises

15 Uhr aus dem Kaiserbädersaal: „Pantherzeit“ – Mystische Seelenlandschaften; Lesung mit Marica Bodrožić; Moderation:t Joachim Dicks

19.30 Uhr aus dem Kaiserbädersaal: „Das Göttliche zum Sprechen bringen“ Peter Sloterdijk im Gespräch mit Manfred Osten

Lesung vor Usedomer Schülern

Dem interkonfessionellen Dialog in der Gesellschaft widmet sich der Schriftsteller und Muslim Navid Kermani, der auch aus eigenen Werken liest, mit anschließendem Gespräch mit dem ehemaligen Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Norbert Lammert. Die Schriftstellerin Marica Bodrožić nahm den Corona-Lockdown zum Anlass, mit Hilfe von Rainer Maria Rilkes Gedicht „Der Panther“ ihre inneren Seelenlandschaften zu erkunden. Sie liest aus ihrem Buch „Pantherzeit“ auch vor Usedomer Schülern.

Usedomer Literaturpreis wird verliehen

Der neue Usedomer Literaturpreisträger trägt den Namen des Herrn nicht nur in seinem Nachnamen, er zählt auch mit seinen Romanen „Physik der Schwermut“ und „Natürlicher Roman“ zu den großen kreativen Schöpfern der Literaturszene. Die Lesung des im bulgarischen Jambol geborenen Schriftstellers Georgi Gospodinov ist ein Höhepunkt der Usedomer Literaturtage 2021. Er erhält den mit 5000 Euro dotierten und einem einmonatigen Arbeitsaufenthalt im Seetelhotel Ahlbecker Hof verbundenen Preis am 17. April.

Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk eröffnet die Usedomer Literaturtage 2021. Quelle: Geert Maciejewski

In der Eröffnungslesung am 14. April nimmt die Usedomer Literaturpreisträgerin 2012 und Literaturnobelpreisträgerin 2018, Olga Tokarczuk mit in ihre phänomenalen Bücherwelten, die von Gottessuchern und dem grenzenlosen Reich der Fantasie erzählen. Sie liest aus den „Jakobsbüchern“ und ihrem im vergangenen Jahr auf Deutsch erschienenen Erzählband „Die grünen Kinder“.

Weitere Informationen unter www.usedomerliteraturtage.de oder unter Tel.: 038378/34647.

Von UL