Menü
Anmelden
Vorpommern Hier hinterließen die Schweden in Stralsund ihre Spuren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 11.05.2015

Hier hinterließen die Schweden in Stralsund ihre Spuren

Die Barockbibliothek ist Teil der Löwenschen Sammlung. Der schwedische Axel Graf von Löwen stand in vielfacher Beziehung zu Stralsund und war 1748 als Generalgouverneur von Schwedisch-Pommern in die Stadt gekommen. Als er 1766 starb, hatte er zuvor seine 2500 Bände umfassende Bibliothek der Stadt übereignet.

Quelle: Harry Hardenberg

Gedenkstein für den schwedischen Leutnant Friedrich Gustav von Petersson. Er war Stadtkommandant zur Zeit der Befreiungskriege. Weil er an der Seite von Ferdinand von Schill gekämpft hat, wurde er am 4. Juni 1809 vor dem Kniepertor hingerichtet.

Quelle: Jens-Peter Woldt

Gedenktafel für den schwedischen König Karl XII. am Frankenkronwerk (Frankendamm/Ecke Klosterstraße), der dort während der Belagerung Strasunds im Jahre 1715 durch die Dänen, Preußen und Sachsen sein Lager hatte.

Quelle: Jens-Peter Woldt