Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald 2018 rockt Chris Norman Wolgast
Vorpommern Greifswald 2018 rockt Chris Norman Wolgast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.11.2017
Förderer und Initiatoren arbeiten Hand in Hand (v. l.): Udo Arndt von der Energie Vorpommern GmbH, Marcel Glöden vom Haus Neuer Medien, Anke Ermlich von der Sparkasse Vorpommern und Wolgasts Bürgermeister Stefan Weigler. Quelle: Foto: Tom Schröter
Anzeige
Wolgast

Die Unterschrift unter den Verträgen ist trocken, und somit steht fest: Der britische Kultstar Chris Norman wird im kommenden Jahr am 18. August das Peene-Konzert auf der Schlossinsel in Wolgast bestreiten. Marcel Glöden, Geschäftsführer der haus neuer medien GmbH aus Greifswald, ist es damit ein weiteres Mal gelungen, musikalischen Glamour nach Vorpommern zu holen. 2018 seien sogar gleich zwei Konzerte auf einen Schlag geplant. Bereits am 17. August soll ein namhafter Vertreter der deutschen Pop-Szene die Schlossinsel rocken. Um wen es sich handelt, soll erst am 17. November offiziell bekanntgegeben werden.

Heinz-Rudolf Kunze. Quelle: Foto: Dpa

Zunächst konzentriert sich also alles auf den Sänger mit der rauchigen, markigen Stimme. „Es ist das einzige Open-Air-Konzert, das Chris Norman 2018 in Mecklenburg-Vorpommern geben wird“, so Marcel Glöden. „Und es macht Spaß, mit ihm zu arbeiten. Er ist ein angenehmer Typ, dem es gelingt, seine charmante Art sehr schnell auf das Publikum zu projizieren.“

Der frühere Frontmann der Pop- Rock-Band Smokie ist mit seinem neuem Album „Don’t Knock The Rock“ im Gepäck 2018 in Deutschland auf Tour. Dies, so meldet seine Agentur, ist auch die Devise für seine Konzerte, bei denen er sowohl neue Songs als auch ein Best-Of seiner größten international erfolgreichen Hits präsentiert.

„Unsere Peene-Konzerte haben seit dem Start mit Matthias Reim im Jahr 2013 stark an Fahrt aufgenommen“, berichtet Glöden, der mit den Events namhafte Künstler in den flachen Landstrich holen und Einheimischen und Urlaubern zudem qualitativ hochwertige Konzerterlebnisse bieten will. Zum Auftritt der deutschen Pop-Sängerin Sarah Connor im August dieses Jahres seien 5000 zahlende Besucher auf das kleine Eiland im Peenestrom in Wolgast geströmt. „Das Konzert war damit ausgebucht. Das zeigt uns, dass wir auf einem guten Weg sind“, erklärt Glöden. Dass die Greifswalder Eventagentur zudem auf Nachhaltigkeit setzt, beweist der Umstand, dass man die „Peene-Konzerte“ beim Deutschen Marken- und Patentamt in München jetzt als eigenständige Marke eintragen ließ.

Das Engagement populärer Künstler – allein das Gesamtbudget des Connor-Konzertes bewegte sich bei gut 300000 Euro – sei nur möglich, weil zahlreiche Sponsoren bei der Finanzierung der Großveranstaltungen helfen. 2017 seien 75000 Euro an Sponsorengeldern zusammengekommen. Zu den Förderern zählten laut Agentur die Energie Vorpommern GmbH, die Sparkasse Vorpommern sowie zahlreiche Firmen aus der Region. „Die Konzerte haben eine positive Ausstrahlung auf Wolgast und die umliegende Region“, sagt Wolgasts Bürgermeister Stefan Weigler. „Die Events zahlen sich auch für unsere Pensionsbetreiber aus. Die Gastronomen sprechen vom umsatzstärksten Wochenende des gesamten Jahres.“

Die haus neuer medien GmbH holt 2018 etliche Stars an Peene, Sund und Bodden. Genannt seien nur die Ostseerevue im Januar (siehe nebenstehenden Beitrag), die Sundkonzerte Stralsund im Juni, die Greifswalder Boddenklänge am 22./23. Juni und das Schlager-pur-Festival am 28. Juli auf dem Anklamer Flugplatz.

Tickets für die Peenekonzerte gibt es in allen OZ-Servicecentern.

Heinz-Rudolf Kunze singt im Dom

Heinz Rudolf Kunze singt am 21. Januar 2018 im Dom St. Nikolai. Das Konzert in der Hansestadt schließt eine kleine Tour unter dem Titel „Ostseerevue“ ab, die zu den Events in Vorpommern gehört und ebenfalls von der haus neuer medien GmbH Greifswald um Marcel Glöden organisiert wird. Die Reihe mit dem bekannten Sänger beginnt am 19. Januar in der Vineta-Sportarena in Barth, am 20. wird sie in der Stadthalle Torgelow fortgesetzt und endet tags darauf im Greifswalder Dom.

Heinz Rudolf Kunze spielt Gitarre und Klavier. Dazu singt er seine größten Hits. „Die Ein-Mann-Show ist ein Konzert vom Feinsten: Obwohl der Künstler allein auf der Bühne agiert, klingt er wie vier“, sagt Marcel Glöden. Seine vielen erfolgreichen Hits wie „Dein ist mein ganzes Herz“, „Lola“, „Mit Leib und Seele“, „Alles was sie will“ oder „Wenn du nicht wiederkommst“ machten ihn zu einem der bekanntesten Größen deutschsprachiger Rockmusik.

Die Musik hat Kunze bis heute nicht losgelassen, nun gibt „Mister Deutschrock“ seine legendären Songs in einer Akustikreihe live zum Besten. Die Songs sind rockig, humorvoll, nachdenklich oder emotionsgeladen – aber in allen Liedern steckt vor allem Leidenschaft. Seit mehr als 30 Jahren rockt der Musiker, Germanist, Literat, Übersetzer und Musikjournalist die Bühnen.

Tickets: reservix.de

Infos zum Event auf www.hausneuermedien.de.

Tom Schröter

Eine neue App soll Verständnis für den Stress arbeitender Mütter und Väter wecken

04.11.2017

Im November 1998 verschwand Thilo Böhlhoff und hinterließ nur einen rätselhaften Brief. Erst jetzt erfuhr seine Mutter durch die Greifswalder Rechtsmedizin, dass er sich auf Rügen das Leben nahm.

04.11.2017

Greifswald. Die Restaurierung der Domuhr ist Geschichte: Gestern montierte Udo Griwahn von der gleichnamigen Firma aus Grimmen die sechs Zeiger für drei Ziffernblätter wieder an.

04.11.2017