Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald 729 Einsätze für „Christoph 47“ im ersten Halbjahr
Vorpommern Greifswald 729 Einsätze für „Christoph 47“ im ersten Halbjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.07.2015
Anzeige
Greifswald

729-mal starteten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres die Greifswalder Besatzungen der DRF Luftrettung, um Notfallpatienten zu retten. Das sind 76 Einsätze mehr als im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (653 Einsätze). Markus Freudenhagen, Pilot in Greifswald, erläutert die Vorteile der Luftrettung: „Ob nach schwerem Arbeitsunfall oder Herzinfarkt — wenn ein Mensch in Lebensgefahr schwebt, bringt unser Hubschrauber entscheidenden Zeitvorteil. Einsatzorte im Umkreis von 60 Kilometern erreichen wir in maximal 15 Minuten“, sagt er. Der mit je einem Piloten, Notarzt und Rettungsassistenten besetzte Hubschrauber der DRF Luftrettung ist täglich von 7 Uhr bis Sonnenuntergang einsatzbereit. „Christoph 47“ wird in Vorpommern-Greifswald, Vorpommern-Rügen und Mecklenburgische Seenplatte angefordert.



OZ

Landtagspolitiker sollen einheimische Firmen besuchen und somit ihre Verbundenheit bekunden.

29.07.2015

Die Band „Solala!“ wird am 1. August, 19.30 Uhr, mit „Gleis 2“ ein musikalisches Kriminalspiel in drei Akten bei Polly Faber, Bahnhofstraße 44, aufführen.

29.07.2015

Die Stadt will ihn nicht abbauen und beantragt nachträglich die Genehmigung beim Wasser- und Schifffahrtsamt.

29.07.2015