Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Ausbau der Pipeline wäre „ab morgen“ möglich
Vorpommern Greifswald Ausbau der Pipeline wäre „ab morgen“ möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.09.2014
Die Leitungen werden alle sieben bis zehn Jahre „gemolcht“. Das heißt, dass im russischen Wyborg Inspektionsgeräte in die Rohre gesteckt werden, um den Zustand zu erfassen. An dieser Stelle werden die Molche aus den Leitungen wieder entnommen.
Die Leitungen werden alle sieben bis zehn Jahre „gemolcht“. Das heißt, dass im russischen Wyborg Inspektionsgeräte in die Rohre gesteckt werden, um den Zustand zu erfassen. An dieser Stelle werden die Molche aus den Leitungen wieder entnommen. Quelle: kl
Lubmin

Die Nord-Stream-Gasleitung ist derzeit zwar nur zu rund 55 Prozent ausgelastet, dennoch existieren Konzepte für einen dritten und vierten Strang. Soga...