Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Betrunkene gehen mit Messer aufeinander los – ein Schwerverletzter
Vorpommern Greifswald Betrunkene gehen mit Messer aufeinander los – ein Schwerverletzter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 01.11.2018
Drei Menschen sind bei einer Messerstecherei in Jarmen verletzt worden. (Symbolbild)
Drei Menschen sind bei einer Messerstecherei in Jarmen verletzt worden. (Symbolbild) Quelle: Axel Heimken/dpa
Anzeige
Jarmen

Ein Zechgelage dreier Männer in einem Wohnhaus in Jarmen (Vorpommern-Greifswald) hat am Mittwoch in einer Messerstecherei geendet, bei der alle Beteiligten verletzt wurden. Ein 50-jähriger Mann sei durch einen Stich in den Bauch schwer verletzt worden, er schwebe aber nicht mehr in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Mann bewusstlos vor Hauseingang

Der Mann war auf der Straße vor dem Hauseingang bewusstlos zusammengebrochen. Er sei dort gefunden worden, jemand habe die Rettungsleitstelle verständigt. Beim Eintreffen der Polizei sei der Mann nicht ansprechbar gewesen. Die Beamten machten dennoch die beiden anderen Männer ausfindig, die leicht verletzt waren. Ein 55-Jähriger sei wieder auf freien Fuß gesetzt worden, ein 60-Jähriger befinde sich noch in Haft, hieß es.

Die Staatsanwaltschaft Stralsund prüfe den Erlass eines Haftbefehls, so die Polizei. Das Motiv der Messerstecherei sowie der genaue Tatverlauf waren zunächst noch unklar. Alle Beteiligten des Konflikts waren Deutsche.

RND/dpa/ka

Greifswald Hochschule hat Beziehungen zu 60 Ländern - Uni Greifswald kooperiert vor allem mit USA
01.11.2018
01.11.2018