Brandanschlag mit Molotowcocktails: Greifswalder Jugendzentrum Klex angegriffen
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Brandanschlag mit Molotowcocktails: Greifswalder Jugendzentrum Klex angegriffen
Vorpommern Greifswald

Brandanschlag mit Molotowcocktails: Greifswalder Jugendzentrum Klex angegriffen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 27.01.2020
Die Polizei sucht Zeugen eines Brandanschlags in Greifswald.
Die Polizei sucht Zeugen eines Brandanschlags in Greifswald. Quelle: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild
Anzeige
Greifswald

Unbekannte haben am Sonntagabend einen Brandanschlag auf das Jugendzentrum Klex in der Langen Straße in Greifswald verübt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, warfen sie gegen 19.50 Uhr offenbar so genannte Molotowcocktails auf die Treppe des Eingangsbereiches des Gebäudes. Die Flaschen zerbarsten zwar, aber ein Feuer brach nicht aus.

Die Polizei sicherte die zerbrochenen Flaschen, die mit einem Docht und einem Brandbeschleuniger – vermutlich Benzin – versehen waren. Der Kriminaldauerdienst war zur Spurensicherung im Einsatz. Die Berufsfeuerwehr der Stadt Greifwald wurde angefordert, um den Ort zu reinigen.

Zwei verdächtige Männer

Nach Angaben der Polizei hatten Zeugen zwei Männer beobachtet,die mit der Tat in Verbindung gebracht werden. Beide sollen schwarz gekleidet gewesen sein. Von einem Verdächtigen ist bekannt, dass er kurzes dunkles Haar trug. Die Männer sollen ein helles Herrenfahrrad mit geschwungenem Lenker bei sich gehabt haben.

Zum möglichen Motiv gibt es derzeit keinerlei Erkenntnisse. Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam ermittelt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Einsatzleitstelle unter 0395/558222 24, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Weitere Nachrichten aus der Region:

Rekord: 251 400 Besucher im Freizeitbad Greifswald

Mit 1,67 Promille bei Wilhelmsburg gegen Zaun gefahren

Von OZ