Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Bürgermeister-Wahl: SPD unterstützt Grünen-Kandidaten
Vorpommern Greifswald Bürgermeister-Wahl: SPD unterstützt Grünen-Kandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 22.11.2014
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD).
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD). Quelle: Cornelius Kettler
Anzeige
Greifswald

Kapitulation im „Wohnzimmer“ des Ministerpräsidenten: Die SPD wird in Greifswald keinen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im April 2015 ins Rennen schicken. Das beschloss am Donnerstagabend der dortige SPD-Ortsverein. Die Sozialdemokraten stimmten mehrheitlich dafür, den Grünen-Kandidaten Stefan Fassbinder zu unterstützen. Der Beschluss löste landesweit Verwunderung aus.

Helmut Holter, Fraktionschef der Linken im Schweriner Landtag, warf Regierungschef Erwin Sellering vor, gerade dort, wo die Probleme auf der Straße lägen, zu kapitulieren. Der SPD-Landeschef vernachlässige seit Jahren den Osten des Landes. Das bewiesen nicht zuletzt Brandbriefe von SPD-Genossen aus Vorpommern an die Parteispitze und an die Landtagsfraktion.

Parteienforscher Gero Neugebauer zeigte sich „irritiert“ und sprach von einem politischen Offenbarungseid.  „Man stelle sich einmal vor, SPD-Bundeschef Sigmar Gabriel würde dies in seiner Heimatstadt Goslar dulden. Der Aufschrei wäre gewaltig."

Greifswald gilt als Herzkammer der Landes-SPD. Sellering hat dort ebenso seine politische Heimat wie Energie- und Verkehrsminister Christian Pegel, der als politischer Kronprinz des Regierungschefs gehandelt wird.

Sellering verteidigte unterdessen den Beschluss des Greifswalder Orstvereins. Die Christdemokraten würden in der Hansestadt seit 1990 den Oberbürgermeister stellen. „Da macht es Sinn, die Kräfte zu bündeln. Es gibt ja schon seit vielen Jahren eine gute Zusammenarbeit der SPD mit den Grünen und auch der Linken in der Greifswalder Bürgerschaft“, erklärte Sellering der OZ.



Jörg Köpke