Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Corona: Millionenschwerer Rettungsfonds für Greifswalder Innenstadt gefordert
Vorpommern Greifswald

Corona: Millionenschwerer Rettungsfonds für Greifswalder Innenstadt gefordert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 23.03.2020
Frank Embach, Vorsitzender des Vereins Greifswalder Innenstadt, sowie die CDU-Politiker Axel Hochschild und Walter Noack fordern einen Rettungsschirm für die Gewerbetreibenden in der Innenstadt. Quelle: Martina Rathke
Greifswald

Die Innenstadt ist verwaist, die Läden sind geschlossen: Damit nach der Corona-Krise Handel und Gewerbe wieder in der Altstadt blühen, fordern der...

Für die Besucher ist der Tierpark in Greifswald seit Anfang vergangener Woche geschlossen. Das geplante Osterfest, eines der besucherstärksten Wochenenden im Jahr, wurde abgesagt. Doch es gibt auch gute Neuigkeiten in Zeiten der Corona-Krise.

23.03.2020

Dr. Brigitte Knappik und Anke Kieser fühlen sich nicht als vollwertiges Mitglied im Beirat des Kreiskrankenhauses Wolgast akzeptiert. Der Grund: Ihnen wurden mehrfach Unterlagen vorenthalten.

23.03.2020

Babyglück inmitten der Coronakrise: In Greifswald und Anklam kamen auch in der vergangenen Woche Babys zur Welt. Da jedoch auch die Kliniken ihre Patienten vor dem Coronavirus schützen und kaum noch Besuch zulassen, können wir nur drei der Neugeborenen zeigen.

23.03.2020