Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Wackerow bei Greifswald hat 1,4 Millionen vom Land bekommen
Vorpommern Greifswald

Das Ende der Schuldenzeit naht: 1,4 Millionen vom Land für Wackerow auf dem Konto

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 20.12.2019
Ortsschild von Wackerow Quelle: Martina Rathke
Anzeige
Wackerow

Viele Jahre haben die Schulden Wackerow erdrückt. Fast drei Millionen Euro lasten auf der Gemeinde, der ihre zunächst viel gelobte Niedrigsteuerpolitik schließlich mit Wucht aus die Füße fiel, als die Baukonjunktur zusammenbrach.

Steuern müssen hoch bleiben

Jetzt hat sich das Blatt gewendet. „Auf unserem Konto sind 1,397 Millionen Euro eingegangen“, freut sich Torsten Maaß, seit Mai Bürgermeister von Wackerow. Das Geld kommt vom Land, das jetzt die Notlage der Gemeinde anerkannt hat. Sie hat wegen vieler Gutverdiener im Greifswalder Speckgürtel relativ hohe Steuereinnahmen, aber wegen der Bestimmungen des Finanzausgleichsgesetzes bleibt nicht viel übrig. Wackerow muss nun noch zwei Jahre durchhalten. Voraussetzungen für Geld aus Schwerin ist es, erstens jeden Euro mehrmals umzudrehen. Zweitens muss Wackerow seine deutlich über dem Durchschnitt liegenden Steuern für bebaute und bebaubare Grundstücke, landwirtschaftliche Flächen und das Gewerbe beibehalten.

„Wenn diese Voraussetzungen erfüllt werden, dann ist Wackerow Ende 2022 schuldenfrei“, informierte Sachgebietsleiter Frank Medwed auf der Sitzung des Landhäger Amtsausschusses.

Lesen Sie weiter:

Hohe Schulden – Greifswalder Stadtrandgemeinde Wackerow bekommt keinen Kredit

Greifswalder Stadtrandgemeinde Wackerow wird Teil ihrer Schulden los

Von Eckhard Oberdörfer

MV aktuell Weihnachtsmärkte in Rostock, Stralsund, Wismar und Greifswald OZ-Glühweintest 2019: Das ist der glorreiche Gewinner

Die OZ hat den beliebtesten Glühweinstand auf vier großen Weihnachtsmärkten in MV gesucht. Tausende Leser haben sich mit Vorschlägen beteiligt und ihre Stimme abgegeben. Jetzt steht fest, wer das Rennen gemacht hat.

20.12.2019

Wie geplant startet die Festlandanbindung der Ostseepipelne Nord Stream 2 am 1. Januar ihren kommerziellen Betrieb. Da sich der Bau der Nord Stream 2 verzögert, fließt nun erstmal Gas aus der ersten Nord-Stream-Trasse nach Süden in Richtung Tschechien.

20.12.2019
Vorpommern-Greifswald Für Kurzentschlossene zum Fest Vorpommern zum Verschenken

Na, schon alle Weihnachts-Präsente beisammen? Wenn nicht, denken Sie doch einfach über Produkte aus der Region nach. Denn die hat so manche Besonderheit zu bieten.

20.12.2019