Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Das Pommersche Landesmuseum erhält berühmte Friedrich-Zeichnung
Vorpommern Greifswald Das Pommersche Landesmuseum erhält berühmte Friedrich-Zeichnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 15.08.2017
Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hamburger Kunsthalle zeigt das Gemälde „Wiesen bei Greifswald“ von Caspar David Friedrich. Mehr als 200 Jahre nach der Entstehung kehrt die Vorzeichnung zu dem berühmten Gemälde an seinen Entstehungsort zurück. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Greifswald

Das Pommersche Landesmuseum in Greifswald erhält die Vorzeichnung des berühmten Gemäldes „Wiesen bei Greifswald“ von Caspar David Friedrich (1774-1840). Das Hamburger Ehepaar Susanne und Michael Liebelt schenkt die Graphitzeichnung dem Museum zum 243. Geburtstag des in Greifswald geborenen Malers. „Bei uns herrscht Riesenfreude“, sagte Museumssprecherin Jenni Klingenberg am Dienstag.

Caspar David Friedrich: Am 5. September 1774 in Greifswald geboren

Friedrich wurde am 5. September 1774 in der pommerschen Stadt geboren. Obwohl er später in Dresden lebte, kehrte der Maler immer wieder zu Besuchen in seine Heimatstadt zurück. Auf einem dieser Besuche habe er die um 1806 entstandene Zeichnung gefertigt. Das Gemälde „Wiesen bei Greifswald“  malte Friedrich in den Jahren 1821/22 nach Vorlage der Zeichnung. Es hängt in der Hamburger Kunsthalle. Details der Schenkung wollen die Besitzer und das Museum am 5. September bei der Übergabe des etwas mehr als DIN-A4-großen Blattes bekannt geben.

OZ

Zwei Greifswalder Hotels wurden erneut mit je drei Sternen von der Dehoga ausgezeichnet. Die Anforderungen wurden übererfüllt.

16.08.2017

Eine Initiativgruppe setzt sich dafür ein, dass sich Greifswald um den Titel „Fairtradetown“ bewirbt. Dafür müssten viele Läden und Gaststätten fair gehandelten Produkte anbieten.

16.08.2017

Vor über einem Jahr ist Änne Barz, Abiturientin aus Greifswald, als Freiwillige ins tropische Bolivien gereist, um bei der Partnerorganisation Cedicor zu arbeiten.

16.08.2017