Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Im Wundergarten in Gahlkow wächst eine gigantische Sonnenblume
Vorpommern Greifswald Im Wundergarten in Gahlkow wächst eine gigantische Sonnenblume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 27.08.2019
Horst Sadewasser mit seinem Hund Chicco vor der Sonnenblume mit dem größten Blütenkopf. 40 Zentimeter misst die Blüte im Durchmesser. Quelle: Stefanie Ploch
Anzeige
Gahlkow

Von den grünen Daumen hat Horst Sadewasser wohl zwei abbekommen: Kürbisse, die am Baum ranken und Physalis, die im Gewächshaus ihre Früchte tragen. Sogar Mangos wachsen im Garten der Familie in Gahlkow. Alles, was Sadewasser in die Erde steckt, gedeiht prächtig. Auch in diesem Jahr stehen die Gewächse in voller Blüte. Und Horst Sadewasser hat einen neuen Rekord zu verzeichnen: Eine mehr als 3,70 Meter große Sonnenblume hat 36 Knospen. „In ein paar Wochen, wenn alle blühen, sieht das bestimmt ganz fantastisch aus“, meint er.

„Für mich ist das ein kleines Hobby“, meint Horst Sadewasser bescheiden und öffnet die Kammer. Knapp 200 Gläser voller Marmelade, Bohnen und Gurken stehen dort – eingeweckt nach den Rezepten seiner Mutter. „Das ist mehr als nur ein kleines Hobby“, beschwert sich seine Frau Hannelore im Scherz. „Jeden Morgen steht er um halb sechs auf, lässt erst die Hühner raus und gießt dann die Pflanzen.“ Am Abend steht für den 82-Jährigen die zweite Runde mit der Gießkanne an. Einmal in der Woche gibt es zusätzlich Dünger.

Sadewasser verrät seinen Geheimtipp

Seit 2006 züchtet Sadewasser Sonnenblumen. Angefangen habe alles mit einigen Kernen aus dem Vogelfutter. „Diese habe ich gepflanzt und die Blume wurde ungewöhnlich groß“, beschreibt er. „Die Samen daraus habe ich dann im nächsten Jahr wiederverwendet.“ Seine bisher größte Sonnenblume aus dem Jahre 2008 maß 4,70 Meter. Sein Geheimtipp: „Die größten Pflanzen wachsen bei mir entlang der Hauswand, dort sind sie vom Wind geschützt.“ Dennoch müssten die Pflanzen gestützt werden, schließlich ist der Stiel so dick, dass man ihn nicht mal mehr mit einer Hand umfassen könne, meint der Rentner. „Und ich habe wohl auch einen guten Boden im Garten.“

Auch für das nächste Jahr werde er die Kerne aufheben, um weiter zu züchten. Samen dafür habe er mehr als genug – die größten Blütenköpfe haben einen Durchmesser von 40 Zentimetern. „Einige Kerne bekommen Bekannte, die sich dann über große Blumen freuen“, sagt er. Über den Rest würden sich die Hühner freuen.

Mehr zum Thema:

Diese Sonnenblume bei Gägelow war ein kleiner „Star“: Jetzt ist sie weg

Das sind die Gemüsegiganten von Grimmen

Von Stefanie Ploch

Ein Autofahrer hat am Montagabend einen Fahrradfahrer auf der B109 von hinten angefahren und dabei schwer verletzt. Dumm nur: Ein Außenspiegel des Autos liegt jetzt bei der Polizei.

27.08.2019
Usedom Technik-Rat berät in Heringsdorf Bald auch russische Fachkräfte in Vorpommern?

Der Rat für Technik, Energie und nachhaltige Entwicklung Vorpommerns beriet mit dem Leiter des Handels- und Wirtschaftsbüros bei der Russischen Botschaft Möglichkeiten, russische Fachkräfte hier zu beschäftigen.

27.08.2019

AfD-Mann Hersel fällt bei Wahl zum Finanzausschuss-Vorsitz durch. Seine Rolle in den Arppe-Chats wurde ihm zum Verhängnis.

26.08.2019