Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Drillinge verdoppeln Familiennachwuchs
Vorpommern Greifswald Drillinge verdoppeln Familiennachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 23.01.2019
Stefanie Riech, Stefan Matschuk und Hebamme Wibke Löber (v.l.) halten die knapp zehn Wochen alten Drillinge Marek, Esther und Julie im Greifswalder Rathaus in den Armen. In Mecklenburg-Vorpommern werden jährlich nur etwa dreimal Drillinge geboren. Quelle: foto: Stefan Sauer/dpa
Anzeige
Greifswald

Ach wie süß! Ein Blick in den Kinderwagen lässt jedes Herz schmelzen. Friedlich schlummern Marek, Esther und Julie dicht an dicht. Knapp zehn Wochen alt sind die Greifswalder Drillinge, die den Familienalltag von Stefanie Riech und Stefan Matschuk noch einmal völlig auf den Kopf stellten. Denn das Paar hatte bereits drei Kinder, als sich im vorigen Jahr erneut Nachwuchs anmeldete. Am 26. November kam das Trio dann nach 38 Schwangerschaftswochen mit sehr passablem Geburtsgewicht zwischen 2500 und 2900 Gramm in Stralsund auf die Welt.

„Geplant war dieser Zuwachs nicht“, verrät die 36-jährige Mutter, die zuvor als Künstlerische Leiterin an der Medien- und Informatikschule arbeitete. Dennoch wollte sie sich mit ihrem Partner der Herausforderung stellen. „Natürlich ist es anstrengend“, räumt Stefanie Riech ein. Allein schon der Schlafmangel sei belastend. „Aber es ist eine gute Zeit und alles machbar.“ Denn zum Glück gebe es ganz viel Hilfe. „Dafür allen Familienmitgliedern, Freunden, Nachbarn und Unbekannten ganz herzlichen Dank“, sagt die sechsfache Mutter. „Es ist wirklich rührend, wie viele Menschen sich um uns kümmern. Damit hätte ich nicht gerechnet“, fügt Stefan Matschuk hinzu.

Besonders dankbar zeigt sich die Familie über die „tolle Betreuung“, die Wibke Löber in der Zeit der Schwangerschaft und in den ersten zwei Lebensmonaten der Drillinge leistete. „Sie ist eine großartige Hebamme. Ohne sie hätten wir das nicht hinbekommen“, lobt Riech. Zudem beantragte die Familie über die Krankenkasse eine Haushaltshilfe. Acht Stunden täglich unterstützt Mathilde Koch derzeit die achtköpfige Familie unter der Woche. „Das ist Wahnsinn. Wir sind total dankbar, sie ist wie ein Familienmitglied“, würdigt Riech den Einsatz der 21-Jährigen, die ab April ein duales Studium zur Hebamme beginnt.

Doch Hilfe hin oder her. Letztlich bringen Drillinge den bisher gekannten Familienalltag durcheinander. „Wir versuchen trotzdem, nicht zu viel zu verändern“, sagt Stefanie Riech. Schließlich gebe es auch noch die Erstgeborenen – drei Jungen im Alter von 13, acht und drei Jahren. Wichtig sei daher, „dass man möglichst entspannt bleibt. Dann geht es auch den Kindern gut.“ Und das hat sie offensichtlich hervorragend im Griff. Als die Familie gestern auf Einladung der Hansestadt ins Rathaus kam, um weitere Unterstützung zu empfangen, vermittelte die sechsfache Mutter einen wohltuend unaufgeregten Eindruck – wie auch Vater Stefan Matschuk, der neben seiner Tätigkeit als Künstler versucht, seiner Frau so gut es geht unter die Arme zu greifen. Dazu gehörten auch lange Spaziergänge mit den Drillingen an frischer Luft, damit die Mutter mal eine Mütze Schlaf bekomme...

Für ihren Mut, sich der Herausforderung zu stellen, zollte Greifswalds Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) den beiden großen Respekt. Als Vater von vier Kindern wisse er um die kleinen und großen Probleme. Deshalb habe er lange überlegt und sich mit seiner Frau beraten, welches Geschenk am sinnvollsten für die nun achtköpfige Familie sei. Aus eigener Erfahrung wisse er, dass Zweisamkeit gerade in der ersten Zeit ein rares Gut ist. „Deshalb komme ich einen Abend zu Ihnen und passe auf die Kinder auf“, überraschte er die Eltern, die sich riesig über das Angebot freuten.

Große Freude herrschte aber auch über die Geschenke der Greifswalder Stadtwerke und der Sparkasse Vorpommern. Letztere „übernimmt für zwei Jahre Ihre Müllgebühren“, kündigte Vorstandsmitglied Thomas Metzke an und brachte neben Kuscheltieren und Gutscheinen symbolisch eine Mülltonne ins Rathaus. Henrik Umnus, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe, beglückte die Eltern indes mit einer Familienfreikarte für den Stadtbusverkehr, die zwei Jahre Gültigkeit besitzt.

Petra Hase

Eine 53-jährige wurde mit einer Pistole bedroht und im Intimbereich berührt. Der Täter flüchtete in Richtung der Wolgaster Straße.

23.01.2019

Mit verschiedenen Projekten will der Verein IT-Lagune Schüler dafür begeistern, mit dem PC mehr zu machen, als nur zu spielen – bereits ab der fünften Klasse. Für den Schulunterricht können manche Informatiklehrer die Ausstattung der Hochschule Stralsund nutzen.

23.01.2019

Vor allem durch die Nähe zur Hochschule bieten sich in Vorpommern gute Chancen für die IT-Branche. Doch es fehlen Fachkräfte.

23.01.2019