Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Bei Lubmin: Ehepaar sollte 2500 Euro für Reinung der Hofeinfahrt zahlen
Vorpommern Greifswald Bei Lubmin: Ehepaar sollte 2500 Euro für Reinung der Hofeinfahrt zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 07.04.2019
Die Polizei ermittelt gegen zwei Unternehmer wegen des Verdachts auf Wucher (Symbolfoto).
Die Polizei ermittelt gegen zwei Unternehmer wegen des Verdachts auf Wucher (Symbolfoto). Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Lubmin

Erst 2500 Euro, später „nur“ 1200 Euro sollte ein 78-jähriges Ehepaar in der Nähe von Lubmin an reisende Dienstleister zahlen. Wie die Polizei mitteilte, war dies der Betrag, den die zwei Unternehmer mit einem weißen VW Crafter aus Nordrhein-Westfalen für die Reinigung einer 80 Quadratmeter großen Fläche einer Hofeinfahrt in Rechnung stellen wollten. Das Angebot zu dieser Dienstleistung war an der Haustür des Ehepaares auf Initiative der Dienstleister entstanden.

Nachbarn riefen die Wolgaster Polizei

Aufmerksame Nachbarn bemerkten dies und riefen die Polizei in Wolgast um Hilfe. Bei der Feststellung der Identität der Dienstleister wurde festgestellt, dass diese bereits vor drei Jahren mit überteuerten Angeboten für die Reinigung von Dächern aufgefallen waren und vor drei Tagen namensgleiche Unternehmer mit einem Ford Transit im Bereich Greifswald um Kunden warben.

Anzeige wegen Wucher-Verdachts

Nach einer Recherche zu den marktüblichen Beträgen in diesem Gewerbe untersagten die Einsatzkräfte vor Ort vorerst die Reinigungsarbeiten fortzusetzen und erstatteten Anzeige wegen des Verdachtes des Wuchers

gemäß §291 Strafgesetzbuch.

Thomas Pult

07.04.2019
Stralsund Litauer (22) jetzt in JVA Stralsund - Greifswald: Haftbefehl gegen Mercedes-Dieb
07.04.2019
Greifswald Keine Durchfahrt in den nächsten Tagen - Sperrwerk in Greifswald zeitweise geschlossen
07.04.2019