Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Eine Million Euro für Kinder in Greifswald
Vorpommern Greifswald Eine Million Euro für Kinder in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:38 29.04.2019
Kinder spielen vor der Kita „Samuil Marschak“ im Sand (Archivbild). Das Gebäude soll abgerissen und stattdessen ein neues errichtet werden. Quelle: Degrassi Katharina
Anzeige
Greifswald

Erneuter Geldsegen für die Kindertagesstätte „Samuil Marschak“: Landesinnenminister Lorenz Caffier (CDU) übergab am Montag dem Greifswalder Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) und Bausenatorin Jeannette von Busse (CDU) einen Bewilligungsbescheid über 1 Million Euro Sonderbedarfszuweisung. „Mit den Fördermitteln des Landes unterstützen wir die Stadt und verbessern die Chancen und Bedingungen für die Kinder“, sagte Minister Caffier. „Familie und Beruf gut vereinbaren zu können, ist für junge Eltern besonders wichtig.“

Auch Landesbauminister brachte Geld

Bereits im Januar hatte Landesbauminister Christian Pegel (SPD) einen Zustimmungsbescheid in Höhe von 2,3 Millionen Euro an die Greifswalder Vize-Oberbürgermeisterin Jeannette von Busse (CDU) für den Ersatzneubau der Kita überreicht. Das Geld stammte aus Städtebaufördermitteln. Früheren Angaben zufolge belaufen sich die Kosten für den Bau auf etwa 4,7 Millionen Euro. Mit den jetzt vom Innenministerium bewilligten Mitteln beträgt die Förderung bereits 3,3 Millionen Euro.

Anzeige

Kinder sollen im Sommer 2020 einziehen

Der Eigenbetrieb „Hansekinder“ der Stadt Greifswald plant den Ersatzneubau der Kita im Fördergebiet „Soziale Stadt – Schönwalde II“. Die seit 1975 bestehende Kindertagesstätte in Plattenbauweise ist stark sanierungsbedürftig. Daher soll auf dem Grundstück zwischen Tolstoi- und Maxim-Gorki-Straße ein zweigeschossiger Ersatzneubau in Massivbauweise für die Betreuung von 153 Kindern entstehen. Auch die Außenanlagen sollen neu gestaltet werden. Das Bauvorhaben soll voraussichtlich im Juli dieses Jahres begonnen werden. Derzeit laufen die Ausschreibungen, so eine Sprecherin der Stadt. Für den Sommer 2020 ist die Fertigstellung des Gebäudes geplant. „Hier wird ein schöner Ort geschaffen für die Kinder. Das ist ein weiteres Zeichen für unser familienfreundliches Land“, so Minister Caffier.

Thomas Pult

Anzeige