Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Junge (11) bei Unfall in Greifswald verletzt
Vorpommern Greifswald Junge (11) bei Unfall in Greifswald verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 27.02.2019
Auf der Anklamer Landstraße kam es am Mittwoch zu einem Unfall (Symbolbild). Quelle: Tilo Wallrodt
Greifswald

Ein elfjähriger Junge ist am Mittwochmorgen bei einem Auffahrunfall in Greifswald verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, waren in den Zusammenstoß in der Anklamer Landstraße auf Höhe des Einkaufszentrums „Elisenpark“ drei Pkw verwickelt.

Fahrerin eines Chrysler bemerkte Rückstau zu spät

Nach ersten Erkenntnissen waren alle drei Autos aus Richtung Bundesstraße 109 in Richtung Greifswalder Innenstadt unterwegs, wo sich ein Rückstau gebildet hatte. Der 56-jährige Fahrer eines Nissan sowie der 53-jährige Fahrer eines VW hielten deshalb an. In dem VW befand sich auch der elfjährige Junge. Die 49-jährige Fahrerin eines Chrysler bemerkte zu spät, dass die Autos gebremst hatten, fuhr auf den VW auf, welcher wiederum gegen den vor ihm wartenden Nissan geschoben wurde. Durch diesen Aufprall wurde der Junge leicht verletzt. Er klagte über Kopfschmerzen, weshalb er zur weiteren Beobachtung in das Greifswalder Klinikum eingeliefert wurde.

Erhebliche Verkehrseinschränkungen durch halbseitige Sperrung

Der Gesamtschaden wird auf circa 11 500 Euro geschätzt. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Weil zudem Flüssigkeiten ausliefen, rückte die Feuerwehr an und reinigte die Fahrbahn. Während des Einsatzes wurde die Fahrbahn halbseitig gesperrt, weshalb es zu teilweise erheblichen Verkehrseinschränkungen kam.

Thomas Pult

Bei einem Wohnungsbrand in der Anklamer Straße in Greifswald mussten am Mittwoch acht Personen evakuiert werden. Niemand wurde verletzt. Ein im Gebäude befindlicher Supermarkt musste vorübergehend schließen.

27.02.2019

An vielen Schulen lief der Unterricht reibungslos. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hatte 10.000 Lehrer im Land zur Arbeitsniederlegung aufgerufen.

27.02.2019

Der Frühjahrshering ist da. Doch die Stimmung der Stellnetzfischer in Vorpommern ist getrübt. Die EU hat die Fangquote um 48 Prozent abgesenkt und die Robben machen sich an den Fängen zu schaffen.

27.02.2019