Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald „Es gab keine Blaupause für mein Vorhaben“
Vorpommern Greifswald „Es gab keine Blaupause für mein Vorhaben“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 27.04.2018
Professor Dietmar Enderlein las am Donnerstagabend im Seebadzentrum Lubmin aus seiner Autobiografie „Kraft für zwei Leben“.
Professor Dietmar Enderlein las am Donnerstagabend im Seebadzentrum Lubmin aus seiner Autobiografie „Kraft für zwei Leben“. Quelle: Petra Hase
Anzeige
Greifswald/Lubmin

Mutig ist er, das muss man ihm lassen: Dietmar Enderlein wagte 1990 den Schritt vom Kommandeur der Militärmedizinischen Sektion der Uni Greifswald zum Unternehmer. Er gründete die Medigreif GmbH Greifswald. In seiner jüngst erschienenen Autobiografie erzählt er eine erstaunliche Erfolgsgeschichte.

„Kraft für zwei Leben“ heißt das Buch, das in Zusammenarbeit mit Karsten Hintzmann im Verlag Das Neue Berlin erschienen ist. Darin hält der Mediziner Rückschau auf ein zweifellos bewegtes Leben. Am Donnerstagabend las er aus seinem Buch im Seebadzentrum Lubmin.

Enderlein gibt in den 143 Seiten nicht nur Auskunft über seinen persönlichen Lebensweg, sondern äußert sich auch zu politischen Hintergründen und beurteilt das deutsche Gesundheitssystem. Der mittlerweile 75-Jährige steht nach wie vor gemeinsam mit Klaus Schilling an der Spitze der Medigreif Unternehmensgruppe, der sechs Rehabilitationskliniken und Krankenhäuser sowie Dienstleistungsunternehmen und Bildungseinrichtungen angehören.

Hase Petra