Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Familiencheck für die Hansestadt
Vorpommern Greifswald Familiencheck für die Hansestadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 08.09.2015
Wie familienfreundlich ist der öffentliche Personennahverkehr in Greifswald? Auch diese Frage soll innerhalb des Familienchecks geklärt werden. Quelle: OZ-Archiv
Anzeige
Greifswald

Die Idee ist nicht neu. Bereits 2008 hatte die Bürgerschaft der Hansestadt mehrheitlich die Einführung eines „Familien-Checks“ für kommunales Handeln beschlossen. Hintergrund war das Zehn-Punkte-Programm für Familien, das auf Initiative der Grünenfraktion zustande kam.

Seither tüftelte die Arbeitsgemeinschaft „Familienfreundlichkeit" unter Federführung der Gleichstellungs- und Familienbeauftragten der Stadt an dem Konzept. Mittlerweile liegt der Abschlussbericht vor und die Grünen bringen gemeinsam mit der SPD-Fraktion eine Beschlussvorlage für das Stadtparlament auf den Weg, um Nägel mit Köpfen zu machen.

Anzeige

Das große Ziel: Künftig sollen nicht nur alle Beschlussvorlagen für die Bürgerschaft, sondern auch alle Greifswalder Ortsteile auf ihre Familienfreundlichkeit hin überprüft werden, heißt es darin. „Uns ist wichtig, dass der Familien-Check dort zeitnah und mit größtmöglicher Bürgerbeteiligung erfolgt“, sagt Frauke Fassbinder.

Schwieriger als eine Prüfung aller Ortsteile werde sich allerdings die Prüfung aller Beschlussvorlagen gestalten, räumt sie ein. „Ein Familien-Check aller Beschlussvorlagen bedeutet viel Arbeit“, sagt sie. Daher müsse unbedingt geklärt werden, was geschieht, wenn ein Beschluss durch den Check fällt.



Petra Hase