Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Feste, Aktionen, Messen: Das plant die Marketinggesellschaft 2020 in Greifswald
Vorpommern Greifswald

Feste, Aktionen, Messen: Das plant die Marketinggesellschaft 2020 in Greifswald

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:00 28.01.2020
Blumenampeln in Greifswalds Straßen. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Mitmachaktionen, Marktspektakel, Messen und mehr: Die Greifswald Marketing Gesellschaft (GMG) plant auch in diesem Jahr eine Reihe von Veranstaltungen für Einheimische und Touristen. Geschäftsführer Maik Wittenbecher setzt insbesondere bei den etablierten Themen auf die bekannten Termine.

Die Aktion Greifswald räumt auf“ werde deshalb wiederum am letzten Sonnabend im März stattfinden. Neu in diesem Jahr: „Wir werden erstmals viele Greifswalder Schulen einbinden, bislang haben neun ihr Interesse bekundet“, sagt er. Im Vorjahr setzten sich rund 1000 Freiwillige und damit fast viermal so viele Menschen wie 2018 in Bewegung, um die Stadt von Müll zu befreien. 6,7 Tonnen Unrat kamen zusammen.

Anzeige
Auch die Kids der Martinschule waren bei „Greifswald räumt auf“ 2019 im Einsatz: Heidi, Marie, Jaron, Emil, Samu, Finn und Gianluca beim Großreinemachen auf dem Schulhof. Quelle: Anne Ziebarth

Der 2019 initiierte und dank mehrerer Partner mit rund 3000 Besuchern sehr erfolgreiche „maritime Saisonauftakt“ soll am 18. April eine Wiederholung erfahren. Das Auftakeln der Greif, das traditionelle Antreideln und der Wiecker Fischmarkt lockten damals bei gutem Wetter ins Freie. Womöglich gibt es weitere Akteure, die sich beteiligen wollen?

Greifswald blüht auf“ heißt es wieder ab Mai: „Für unsere Blumenampel-Aktion startet schon jetzt die Akquise“, berichtet Marketingmitarbeiterin Theres Behnke. Ziel sei es, mindestens genau so viele blühende Farbtupfer im Stadtgebiet zu haben wie 2019. Damals seien es 60 Ampeln gewesen, finanziert von 35 Partnern. Wobei es auch Innenstadtbewohner gegeben habe, die sich eine Blumenpartnerschaft teilten. Sie koste fürs Jahr wieder 260 Euro. „Da die insektenfreundliche Bepflanzung ausschließlich auf Zuspruch stieß – die Beteiligung war sogar so hoch wie nie – werden die Blumenampeln auch in dieser Saison wieder mit dem entsprechenden Blumenmix bestückt“, sagt Behnke.

Ort für Klimaaktionstag noch gesucht

Das erste große Fest starte dann am 6. Juni auf dem Markt/Fischmarkt: das Kinderfest. Eigentlich sei es fest mit dem 1. jenes Monats verbunden, so Wittenbecher. „Doch dieser Tag fällt diesmal auf den Pfingstmontag, deshalb weichen wir aus“, erklärt er. Ziel sei es, für die Aktionsmeile noch mehr Vereine zu aktivieren als im vorigen Jahr. Partner seien willkommen.

Ausgestattet vom Theater Vorpommern: Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) und Maik Wittenbecher, Geschäftsführer Greifswald Marketing (v.r.).  Quelle: Christin Lachmann

Der letzte Sonnabend im August stehe dann wieder ganz im Zeichen der Romantik. Drehte sich „Ein Tag mit Caspar David Friedrich“ 2019 rund um die Mode, stehe diesmal die Musik im Mittelpunkt. „Bislang haben sich 25 Ensembles zum Mitmachen bei uns gemeldet“, sagt Wittenbecher. Im Boot seien bislang nicht nur die Musikschulen und das Theater Vorpommern, sondern auch andere Bands.

Auch einen Klimaaktionstag mit Infoständen, Mitmachangeboten und mehr soll es in diesem Herbst wieder geben, allerdings werde laut Wittenbecher noch nach einem neuen Austragungsort gesucht. 2019 war es der Elisenpark. Bewährt habe sich die Job- und Ausbildungsmesse „Karriere kompakt“ in der Stadthalle. Mit 1500 Gästen feierte sie im Herbst einen Besucherrekord. In diesem Jahr soll die Zusammenarbeit mit Schulen ausgeweitet werden, um noch mehr Jugendlichen mit Hilfe eines Busshuttles das Kommen zu ermöglichen.

Lesen Sie auch:

Von Petra Hase