Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Flüssiggasterminal soll wachsen
Vorpommern Greifswald Flüssiggasterminal soll wachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 31.01.2019
Ein 277 Meter langer Tanker bringt Flüssiggas nach Swinemünde. Quelle: Radek Jagielski
Anzeige
Swinemünde

277 Meter lang ist der MethantankerIberica Knutsen“, der dieser Tage Kurs auf das Flüssiggas (LNG)-Terminal von Swinemünde genommen hat. Im Bauch des unter norwegischer Flagge fahrenden Riesen sind gut 57 Tausend Tonnen LNG-Kraftstoff. Aus diesem werden nach dem Aufwärmen im Terminal rund 75 Millionen Kubikmeter Erdgas. Das ist so viel, wie das Land Polen an einem Tag im Winter oder binnen vier Tagen im Sommer an Gas verbraucht. Der Gastanker kam aus den USA nach Swinemünde. Gasschiffe laufen im Durchschnitt zweimal im Monat in den Hafen des Ostseebades ein. Es sollen aber bald häufiger große Tanker Swinemünde ansteuern. Derzeit läuft ein Genehmigungsverfahren, um das Swinemünder Terminal auszubauen. 2021 soll ein dritter Tank in Betrieb gehen. Dann werden jährlich 7,5 Milliarden Kubikmeter Gas auf dem Seeweg in das Flüssiggasterminal befördert werden können. Derzeit sind es fünf Milliarden Kubikmeter.

Radek Jagielski

Greifswald Vereinbarkeit von Familie und Beruf - Papa-App feiert kleinen Erfolg in Greifswald

Eine App soll dafür sensibilisieren, wie schwer Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen sind. Vorstand und Gleichstellungsbeauftragte der Unimedizin sind zufrieden mit dem Projekt.

Greifswald „Pendlerparkplatz“ in Gützkow - Ist der Müllparkplatz bald Vergangenheit?

Noch immer sorgt der zugemüllte „Pendlerparkplatz“ in Gützkow bei Anwohnern für Unmut. Das zuständige Straßenbauamt Neustrelitz will nun handeln.

31.01.2019

Die Arbeitslosigkeit ist im Januar im Landkreis Vorpommern-Greifswald saisonal bedingt leicht gestiegen. Knapp 12000 Menschen befinden sich auf Jobsuche . Doch es sind auch über 2000 Stellen frei.

31.01.2019