Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Freizeitbad Greifswald vorerst geschlossen
Vorpommern Greifswald Freizeitbad Greifswald vorerst geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 28.06.2019
Das Greifswalder Freizeitbad muss vorerst schließen. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Das Greifswalder Freizeitbad ist ab dem 1. Juli geschlossen. Wie eine Sprecherin der Stadtwerke mitteilte, werde die Schließung voraussichtlich bis zum 18. Juli andauern. Grund ist, dass alle Becken geleert und gründlich gereinigt werden sollen. Im Technik-Bereich stehen zudem Arbeiten auf dem Plan, die während des täglichen Badebetriebs nicht durchgeführt werden können. Ab dem 19. Juli erwartet das Freizeitbad wieder seine Besucher.

23 Spezialfirmen im Einsatz

Für die Reinigung seien rund 23 Spezialfirmen, vorrangig aus der Region, im Einsatz. So sollen zum Beispiel die beiden Chlorelektrolyseanlagen gewartet werden. Zudem werden die Regelung für die Heizung und Lüftung sowie die Dosierpumpen für die Wasseraufbereitung ausgetauscht. Fliesenleger, Elektriker, Maler, Sicherheitstechniker und Klempner kommen zum Einsatz. Dazu werde das Wasser aus den Becken abgelassen und 1300 Quadratmeter Beckenfläche plus Beckenwände und Überlaufschächte werden mit Hochdruckreiniger und Bürsten gründlich gereinigt.

4200 Quadratmeter müssen geputzt werden

Spiegelblank geputzt werden zudem die rund 4200 Quadratmeter Glasfläche der Außenfassade und alle Liegen und Stühle sowie Geländer und Treppen. Zum Schluss erfolgt laut den Stadtwerken die Versiegelung der Bodenfliesen in der gesamten Anlage. Die jährliche Grundreinigung sei Bestandteil des Hygiene- und Wartungsplanes.

Thomas Pult

Sprachen, Nähen, Integration: Die Angebote der Volkshochschulen decken fast alle Lebensbereiche ab. Vor 100 Jahren wurden die ersten Schulen gegründet. Mit einem Festakt wurde das Jubiläum in Greifswald gefeiert.

28.06.2019

Im vorigen Jahr waren die Schäden noch klein, doch mittlerweile bekunden herabgefallene Steine und Fugenreste am Fuße der Gützkower Kirche, wie arg es um das Denkmal steht. Fördermittel sind beantragt, CDU-Landtagsabgeordneter Egbert Liskow will auch gern helfen. Allerdings fällt die Entscheidung erst in einigen Wochen.

28.06.2019

Wissenschaftler und Politiker aus MV trafen sich im Greifswalder Krupp-Kolleg. Um im wissenschaftlichen Wettbewerb zu bestehen, werden Verbundprojekte benötigt.

28.06.2019