Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Friedrich-Fest lockt zahlreiche Besucher an
Vorpommern Greifswald Friedrich-Fest lockt zahlreiche Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 31.08.2019
Schüler der Caspar-David-Friedich-Schule eröffnen das Fest zusammen mit Maik Wittenbecher, Geschäftsführer Greifswald Marketing, und Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne). Quelle: Christin Lachmann
Anzeige
Greifswald

Der Marktplatz versprüht ein Hauch von Romantik: Das große Kettenkarussell im Herzen steht kaum still, an den Ständen wird traditionelles Handwerk vorgeführt, während die Schüler der Caspar-David-Friedrich-Schule im Domcenter und im Pommerschen Landesmuseum eine Moden-Schau präsentierten.

Obwohl der Strand heute die größte Konkurrenz für das Stadtfest „Ein Tag mit Caspar David Friedrich“ darstellt, freut sich Maik Wittenbecher über den regen Andrang, der bereits am Vormittag herrschte.

In der ganzen Stadt verteilt, öffnen bekannte Greifswalder Institutionen heute ihre Türen – und das kostenlos. „Ohne unsere Partner und die gut 100 ehrenamtliche Mitarbeiter wäre so ein Fest nicht möglich“, sagt Leiter des Greifswald Marketings.

Zum achten Mal veranstaltet die Hansestadt das Fest rund um den in Greifswald geborenen Maler Caspar David Friedrich. Obwohl das Konzept gleichgeblieben ist, hat sich mit der Zeit einiges verändert. Auf Eintritt für das Schauspiel auf dem Marktplatz, wie es anfangs noch üblich war, wird seit einigen Jahren verzichtet.

Rund 20 000 Euro kostet das Fest. Gut die Hälfte stammt von verschiedenen Sponsoren, darunter die Stadtwerke, die heute kostenlos Wasser auf dem Markt anbieten. Der Marktplatz ist noch bis 19 Uhr geöffnet. Weitere Informationen auf:www.greifswald.info

Mehr dazu in Kürze

Von Christin Lachmann

Zehn Kameraden der Berufsfeuerwehr sowie Polizei und Sanitäter waren vor Ort. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Woher die Flüssigkeit stammt, ist bisher unklar.

31.08.2019

Zum 22. Mal luden Schmerzarzt Dr. Uwe Preuße und das Greifswalder Institut für Anatomie und Zellbiologie zum Curriculum „Anatomie & Schmerz“ ein. Es gibt Neues zur Kopfschmerzbehandlung.

31.08.2019

Zahlreiche Vereine und Institutionen haben sich für die Veranstaltung angemeldet, an der Bürger teilnehmen können. Was sie sich erhoffen und erste Termine:

31.08.2019